PDA

View Full Version : Tagebuch eine sSerienkillers, naja nicht ganz aber es klingt so witzig!



Natsumiii
02-07-2014, 10:01 PM
Hallo Leute, ich habe mir schon des öfteren meine Gedanken zu meiner Archenjägerin gemacht. Ihr auch? Also nicht zu meiner :p sondern zu euren. Wer sind sie? Was tun sie? Was sind ihre Beweggründe und so weiter. Ich finde Defiance bietet so viele wunderbare Möglichkeiten und eine Vielfalt an Geschichte die zum Spaß haben verleitet. Deshalb werde ich meine Gedanken über meine Archenjägerin mit euch teilen, ob ihrs nun wollt oder nicht. Mir egal! :cool:

Ich werde jetzt einmal den Anfang machen und das ganze in 3 Teile Unterteilen, sozusagen einen Steckbreif und in zwei weiteren Post ihre Hintergründe. Dabei werde ich mich versuchen bestmöglich und hoffentlich auch authentisch an Serie und Spiel gleichermaßen zu orientieren um das mögliche Bild einer Castithanischen Archenjägerin zu vermitteln so wie ich sie sehe.

Die beiden anderen Posts werde ich dann hoffentlich regelmäßig erweitern und ihrer Geschichte nach und nach mehr hinzufügen.

Akte des Votanis Kollektiv:


Votanischer Name:

Nieru Streah

Rasse:

Castithanisch

Biologisches Alter:

28 Jahre

Familie:

Status Unbekannt
Anm. Aufgrund unserer beschädigten Datenbanken nehmen wir an die kamen in den Fahlkriegen ums Leben

Familienstand:

Unbekannt

Liro:

Rizi

Zugehörigkeit:

Dunkle Materie

Dienstgrad:

Corporal
Anm. Spezialisiert auf: Verdeckte Operationen - Sabotage - Attentate

Fähigkeiten:

Elektronische Ausbildung - Erweiterte - Waffenausbildung - Nahkampf Spezialist - Enorme Anpassungsfähigkeit an widrige Umstände - Implantiertes E.G.O.

Einheit:

4. Aufklärungseinheit unter Lieutenant Vaak Dahik direkt dem Kommandierenden Offizier Nim Shondu unterstellt.

Einsatzhistorie:

Geheim

Aktueller Status:

Vermisst / M.i.A.
Anm. Trotz des Status gilt Corporal Streah als Gefallen im Kampf

Zuletzt bekannter Aufenthaltsort:

23. Dezember 2029, San Francisco

Natsumiii
02-07-2014, 10:18 PM
Hierbei handelt es sich um rein fiktive Missionen aus der Vergangenheit
der Dunklen Materie bzw. den Missionen an denen meine Archenjägerin
teilgenommen oder in irgendeiner Art mitgewirkt hat.

Missionsberichte der Dunklen Materie:


Bericht Nr. A113749-7 Corporal Streah, 26. Februar 2045
Ich habe von Lieutenant Dahik meine Anweisungen erhalten und begebe mich mit einem Team bestehend aus vier mir unterstellten Vollstreckern nach St. Louis, besser bekannt unter Defiance. Ziel der Mission: Aufspüren potenzieller Bedrohungen, Einschätzung der Bevölkerung und Organisation Medizinischer Vorräte.

Pers. Anm.
Unsere Ankunft verlief Ereignislos, wir wurden von Gesetzeshüter Clancy eingewiesen. Eine widerlichen Menschen, er hat mich bei dieser oberflächlichen Durchsuchung berührt ich fürchte diesen Gestank werde ich eine Weile nicht los, ekelerregend. Unsere eingeschmuggelten Waffen wurden nicht gefunden.

Die Aufklärung ergab dass St. Louis eine mittelgroße Gemeinde ist die von einer Bürgermeisterin Namens Nicolette Riordon geleitet wird. Im weiteren wird die Gemeinde von Rafe MCCawley, einem Gulanitminen Besitzer und einem Castithaner Namens Datak Tarr stark beeinflusst.

Pers. Anm.
Datak Tarr scheint auf den ersten Blick Dominant und ein möglicher Kollektiv Anhänger zu sein der nur vorgibt sich in die Menschlich / Votanische Gesellschaft einzufügen. Nachforschungen meines Untergebenen Vollstreckers Vahlir ergaben dass sich Tarr seine Dominanz Position über Zwielichtige Geschäfte mit Außenstehenden und durch die Liros verborgene Gewalttaten erkämpft hat. In einem Persönlichen Gespräch bezeichnete sich Tarr als angehöriger der Shanje Liro aber Nachforschungen ergaben dass er auf Daribo der Yuke Liro angehörte. Meiner Einschätzung nach ist er Rückratlos und für unsere Unternehmungen ein Sicherheitsrisiko.

Im Zuge der Aufklärung war festzustellen dass McCawley ein nicht Passierbares Hindernis ist und uns somit kein Zugang zu den Gulanit Minen oder Vorräten verfügbar wird. Tarr hat sich als Zugänglich erwiesen und unter falschen Angaben war es uns möglich VOT Medizinische Vorräte zu beschaffen die in 2 Tagen in Defiance, am ersten März gegen zwölf Uhr eintreffen werden. Wir werden sie in Empfang nehmen und mit einem erstandenen Fahrzeug aus der Stadt zum Abholpunkt 77-31 bringen und somit unseren Auftrag abschließen.

Wir konnten keine Bedrohungen ausmachen, die Republik Erde verfügt weder über Militärische noch sonstige Präsenz zu diesem Zeitpunk.

Per. Anm.
Wir trafen uns mehrfach mit Tarr zwecks Aushandlung und Informationsbeschaffung, seine Netzwerke waren uns eine große Hilfe und könnten auch bei zukünftigen Missionen von Bedeutung erlangen. Wir haben ihm jede Information über unsere wahren Identitäten vorenthalten.

Wir haben die von ihm erhaltenen Informationen selbst überprüft und sie verifiziert. Eine Auflistung aller relevanten Votaner sowie nähere Details über strategische Lage und Technologischen Stand befinden sich im Datenanhang den ich mit diesem verschlüsselten Bericht übermittle.


Bericht Nr. G1433788-9 Corporal Streah, 07. März 2045
Die heutige Instruktion kommt von Kommandant Shondu persönlich. Wir sind der Stoßtrupp der die Cronkhite Anlage infiltrieren und jeglichen Widerstand Liquidieren soll. Phase eins ist das eindringen in die von Mutanten gesicherte Anlage. Phase zwei, die Anlage nach unserem Eindringen versiegeln. Phase drei, Säuberung der Anlage von jedem uns nicht zugehörigen Lebewesen. Phase vier, Sicherung der vorhandenen Waffentechnologie. Phase fünft, Übergabe der Anlage an die Vollstrecker unter Lieutenant Mazus Kommando.

0400
Wir wurden nördlich des gesicherten Bunkers abgesetzt. Lieutenant Dahik befahl uns Scharfschützen Stellung in den umgebenden Hügeln zu beziehen während sich der Rest der zweiunddreißig Köpfigen Einheit in Stellung begab. Ich bezog mit drei weiteren Stellung und observierten für etwa vierundzwanzig Minuten die Anlage die sich noch im Ruhezustand befand.

0424
Ich erhielt über E.G.O. Direktübertragung den Befehl die Wachtposten in Turm drei und fünf auszuschalten. Ich eröffnete augenblicklich das Feuer, fünf Schüsse donnerten durch das Tal in dem der Bunker lag und alle Ziele wurden präzise ausgeschaltet. Der Feind wurde dadurch alarmiert und innerhalb der nächste fünfzehn Sekunden stürmten die ersten Mutanten aus ihren Unterkünften. Sie wurden sofort von Lieutenant Dahik und seinem Stoßtrupp unter Feuer genommen, wir leisteten wie im Vorfeld geplant Unterstützungsfeuer. Das Gefecht dauerte lediglich einige Minuten und wir erhielten den Befehl unsere Stellungen sofort zu verlassen und aufzuschließen. Phase eins abgeschlossen.

0431
Die gesamte Einheit betrat in Formation den Komplex, gemeinsam mit zwei unserer Techniker und zwei Vollstreckern bezog ich wie befohlen Stellung in der Torsteuerungszentrale um Phase zwei abzuschließen, ungehindert konnten wir die Systeme unter unsere Kontrolle bringen. Der Alarm schallte durch die Korridore und vereinzelt begannen uns Mutanten anzugreifen jedoch völlig Chaotisch und scheinbar ohne vorhandene Befehlskette.

0436
Lieutenant Dahik befahl uns Raum für Raum vor zu rücken und wir säuberten jeden Raum. Sieben unserer Vollstrecker wurden angewiesen die Leichen beiseite zu schaffen während unsere Techniker unter Begleitschutz nachrückten und die System des Bunkers unter unsere Kontrolle brachten und vor externem Zugriff sicherten.

0547
Die letzten einundsiebzig Minuten verbrachten wir damit jeden Mutanten dem wir habhaft werden konnten zu töten und seinen Leichnam zu beseitigen. Der Kontrollraum befand sich schlussendlich unter unserer Kontrolle auch wenn eine Reihe Biomen uns erbitterten Widerstand leisteten. Lieutenant Dahik sicherte persönlich die Systeme der Orbitalwaffe der M.D.E. Somit wurden Phasen drei und vier erfolgreich abgeschlossen.

0553
Die Bestandsaufnahme ergab dass fünf unserer Soldaten verletzt und drei getötet wurden. Corporal Arathe wurd von einem sogenannten Spalter Mutanten regelrecht zerstückelt als sie unachtsam einen Lagerraum erkundete. Vollstrecker Sisch und Geerk starben bei der Einnahme des Kommandoraums. Sisch durch ein Geschoss dass seinen Helm frontal durchschlug, vermutlich ein hochenergetisches Geschoss eines Scharfschützen. Geerk wurde von einem der Biomen der wie es schien keine Muniton mehr hatte zerquetscht ehe wir das Ungetütm töten konnten. Die Verletzten wurden meist von Querschlägern an Armen und Beinen getroffen, ihre Verletzungen sind nur leicht.

0610
Wir haben die Untersuchung der Anlage abgeschlossen,alle relevanten Daten auf Datenspeichern gesichert und die Systeme mit Kommandocodes gesperrt die als Kopie an Lieutenant Mazu ausgehändigt wurden. Die Originale wurden bei unserer Rückkehr an Kommandant Shondu übergeben. Phase fünft wurde erfolgreich abgeschlossen und wir begaben uns abschließend zu unseren Transportern.

Natsumiii
02-07-2014, 10:24 PM
Nun hierbei handelt es sich um vergangen und in Zukunft auch gegenwärtige
Dinge meiner Archenjägerin und ihre ganz persönlichen Gedanken zu den
verschiedensten Dingen in ihrem Leben. Der Inhalt wird sich hier auf eher
kleinere Auschnitte beschränken im Vergleich zu den Missionsberichten.
Zumindest vorerst.

Tagebucheinträge:

Nieru Streah, 11. Juli 2023.

Ich wurde heute befördert, Corporal, und das beste ich werde zur Dunklen Materie versetzt. Ich kann es kaum glauben! Ich habe schon viele Gerüchte gehört über sie insbesondere den Kommandanten Shondu, ob sie wohl stimmen? Vielleicht werde ich es ja erfahren. Eisnatzberichte gibt es keine offiziellen, über sie reden tut auch niemand. Egal, ich mache mir zuviele Gedanken, es geht Chaotisch auf der Welt zu und ich sollte mit Stolz meine Pflicht erfüllen, es gibt keine größere Ehre als in die Reihen der Dunklen Materie aufgenommen zu werden. Meine Arbeit macht sich bezahlt, ich werde der Rizi Liro Ehre machen oder sterben. Rayetso ist mein Zeuge.


Nieru Streah, 16. Juli 2023.

Gestern Abend wurde ich abgeholt um meinen Dienst anzutreten. Ich habe keine Ahnung wo wir uns gerade befinden aber der Weg war lang trotz der Tatsache das wir mit einem leichten Transporter unterwegs waren. Ich wurde einer Irathischen Ausbilderin zugeteilt, ich mag sie nicht. Sie sieht mich ziemlich seltsam an während den Unterweisungen. Wir werden in verschiedensten Themenbereichen geschult bevor wir unseren endgültigen Einheiten und Kommandeuren zugeteilt werden. Das Stoff ist komplex und kompliziert aber ich habe den Eindruck ich bin nicht die einzige die nur schwer mit den anderen Rekruten mithalten kann. Zwar bin ich jetzt ein Corporal aber die Ausbilderin bezeichnet uns weiterhin als Rekruten. Hier werde ich ganz anders behandelt als in der Ausbildung aber ich schaffe das.


Nieru Streah, 28. Juli 2023.

Die letzten Tage waren sehr anstrengend aber die Ausbildung läuft soweit ich das beurteilen kann gut. Lediglich diese Iratherin bereitet mir Sorgen ich habe das Gefühl sie nutzt ihre aus um mich besonders unter Druck zu setzen. Ich bin nicht sicher was ich tun soll, ich kenne diese Frau nicht und kann dieses Verhalten nicht im geringsten verstehen. Ich wurde heute von einem Lieutenant Dahik vorgeladen der sich mit mir eine Weile unterhalten hat. Er ist ebenfalls Castithaner und gab sich sehr freundlich. Er befragte mich warum ich hier sei und was ich erwarten würde. Ich weiss nicht ob ihm gefiel dass ich meine Liro ehren will. Es schien ihm nicht darauf anzukommen. Ich denke mit der Zeit werde ich das vielleicht verstehen, jetzt werde ich mich erst einmal ausruhen. Morgen werden wir geprüft und dafür muss ich bereit sein.

OrodrethSeregon
02-08-2014, 09:16 AM
Tolle Idee! Tolle Geschichte! :)

Natsumiii
02-09-2014, 12:37 PM
Danke freut mich das es jemandem gefällt, und hier ist auch direkt ein neuer Auschnitt aus ihrem Tagebuch.

masterfarr
02-09-2014, 12:44 PM
Hier fehlt ein "Like" button :/

Weiter so! :D

Natsumiii
02-11-2014, 10:53 AM
Hier fehlt ein "Like" button :/

Weiter so! :D
Stimmt gibt so ein paar Sachen die ich auch gern liken würde.

Hab einen neuen Bericht und einen Tagebucheintrag hinzu gefügt.