+ Reply to Thread
Page 21 of 22 FirstFirst ... 11 19 20 21 22 LastLast
Results 201 to 210 of 212
  1. #201
    Member DeepThought's Avatar
    Join Date
    Aug 2017
    Location
    Österreich
    Posts
    165
    Eine andere Methode - Tag 74

    Weil es mich selber dermassen an****t, wenn man von einem High Level jeden Abschuss vor der Nase weggeballert bekommt und am Schluss nach all den Mühen mit fast leeren Händen dasteht, muss ich mir als 4000+ zwangsläufig überlegen, wie ich eine Situation handhabe, die umgekehrt abläuft.
    Also eine Gefechtslage, in der ich der vergleichsweise High Level bin und meine Mitstreiter im drei- oder niedrigen vierstelligen EGO-Bereich herumdümpeln.
    Diese Methode habe ich heute Nachmittag mal an drei kleinen Archenfällen recht erfolgreich erprobt.
    Für diese Zwecke hab ich mir jetzt extra einen eigenen Loadout-Slot erstellt.

    Bei einem Kleinen Plagegeister-Archenfall stosse ich dazu, als die zweite Welle läuft. An Ort und Stelle sind ein Level 750+ und ein 620+ am Werk. Das seh ich mir gleich mal an, bevor ich überhaupt den ersten Schuss abgebe.
    Angesichts der Lage wechsle ich vom Hardcore-Equipment in die neue Konfiguration. Darin finden sich eine schlagkräftige Sniperwaffe und eine VBI TACC Angriffswaffe. Beide Kanonen eignen sich für recht präzise Schüsse auf einzeln ausgesuchte Ziele.
    Und dann mach ich erst mal gar nichts, ausser zu beobachten.

    Als einer der Beiden in Bedrängnis gerät und von den Zombies abgedrängt wird, schiesse ich gezielt die Gegner heraus, die ihm am Nächsten sind, also die grösste Gefahr für ihn darstellen. Alle die noch weit genug von ihm entfernt sind, lasse ich in Ruhe.
    Damit verschaffe ich ihm Luft, damit er sich seine Abschüsse holen kann und nehme ihm nicht jede Möglichkeit, auch ordentlich Punkte zu machen. Zudem behalte ich beide Low Levels immer ein wenig im Auge, um notfalls schnell reagieren zu können, wenn sie in Not geraten oder zu Boden gehen.

    Als die Kolosse antraben, eröffne ich sofort das Feuer auf sie, ohne jetzt gleich volles Rohr loszuballern. Das macht die Biester auf mich aufmerksam, sodass sie mich anzugreifen beginnen. Dann fange ich an, in Zick-Zack-Linien vor ihnen zurückzuweichen, ohne weiter auf sie zu schiessen.
    Wenn mich mal einer ein wenig abwatscht, ist das auch nicht so tragisch.
    Mein Schutzschild verkraftet es durchaus, wenn ich mal eine aufs Maul kriege von so einem Monster.
    Währenddessen können die zwei Kleinen ungestört auf diese starken Gegner feuern.

    In dem Moment, wo sich so ein Koloss aber wieder von mir abwendet - weil ich ihm ja eigentlich gerade keinen Schaden zufüge - jag ich ihm wieder zwei oder drei Salven mit der VBI TACC in die Rippen. Das bringt ihn nicht um, aber da meine Waffe natürlich sehr viel mehr Schaden anrichtet, wendet er sich dann wieder mir zu und geht nicht auf die Low Levels los. So können wir ein paar Minütchen lustig Fangenspielen und die zwei Low Levels können ballern, was die Knarren hergeben, bis das Riesenvieh aus den Latschen kippt.

    Das Ergebnis so einer Aktion:
    Fast zehn Minuten lang lustige Ballerei für alle Beteiligten und nicht nach drei Minuten Hahn zugedreht.
    37 Abschüsse für den 750+ auf Platz 1, 28 Abschüsse für den 620+ auf Platz 2 und ich auf Platz 3 mit 18 Abschüssen.
    Da krieg ich auch noch ein wenig Gulanit und zwei Keycodes dafür und die beiden anderen Spieler haben auch was davon, dass sie sich wegen meiner Anwesenheit mit viel schwereren Gegnern rumschlagen müssen.

    Im gesamten Archenfall hab ich übrigens 8 Schuss aus der Sniperwaffe und 86 Schuss aus der VBI TACC abgegeben. Die beiden Low Levels waren jeder mindestens drei Mal beim Muni-Container nachfüllen.

    Ich muss nicht immer überall um jeden Preis alles holen, was geht.
    Am Hungertuch nage ich auf diese Art ja auch nicht ...
    21 ist nur die halbe Wahrheit!

  2. #202
    Member DeepThought's Avatar
    Join Date
    Aug 2017
    Location
    Österreich
    Posts
    165
    Schluck! - Tag 75

    Ich hab gerade einen Archenjäger sterben sehen.
    Ja, ich weiss!
    Archenjäger sterben ständig.
    Ist ja auch ein hartes Pflaster das Paradies.
    Aber ... üblicherweise sterben sie nicht so richtig, nicht so wie der heute.
    Wenn Archenjäger sterben, sind sie ja doch irgendwie immer noch nicht ganz tot, können rumkriechen und flackern dabei und man kann hinrennen und ein bisschen an ihnen herumhantieren und dann wird alles wieder gut.
    Aber der heute morgen ... der war ganz tot.
    So ... richtig tot!
    Und das an einer völlig harmlosen Strassensperre.

    Ich hatte angehalten, weil da ein anderer Spieler gegen die Volge kämpfte und wollte auch ein bisschen mitmischen. Also gab ich einige Schüsse ab, der zweite Archenjäger war dicht neben mir und schoss auch, aber dann schoss der Volge zurück und traf ihn.
    Und dann war er tot.
    So richtig tot!
    Ganz ohne Flackern und Herumkriechen!
    Er lag zwar in genau der Flacker-und-Herumkriech-Haltung da, ... aber er flackerte nicht.
    Und er kroch auch nicht herum.
    Lag einfach nur still da und war augenscheinlich nicht mehr lebendig.

    Ich bügelte noch die restlichen Volge um, dann hastete ich zu ihm und wollte an ihm rumhantieren, damit alles wieder gut werden würde, ... aber ... *schluck* .... man konnte nicht an ihm rumhantieren.
    Vermutlich, weil er nicht flackerte.
    Und nicht herumkroch.

    Weil ich die Volge alle umgebracht hatte, verschwand die Strassensperre dann plötzlich, aber der tote Archenjäger lag immer noch da.
    Kurz suchte ich im Schnellmenü nach einer passenden Funktion bei den Emotes ... sowas wie "Anstupsen" oder "Ohrfeigen", fand aber leider nichts.
    "Hey!" dachte ich nur ratlos. "Flacker doch mal! Wie soll denn sonst alles wieder gut werden?"
    Aber er flackerte nicht.

    Hilflos blickte ich mich um, aber es war niemand da.
    Also pirschte ich kauernd langsam nach hinten davon, sprang in einigen Metern Entfernung auf mein Quad und brauste wieder los.
    Die Funktion "Beerdigen" konnte ich nämlich bei den Emotes auch nicht entdecken.

    Als ich etwas später wieder dort vorbeikam war er weg.
    Keine Ahnung, wohin seine Leiche gekommen war.

    Ich jedenfalls bin jetzt traumatisiert.
    Wer rechnet denn bitte damit, dass jemand stirbt, nur weil rund um die Uhr geschossen wird dass die Knarren glühen?
    21 ist nur die halbe Wahrheit!

  3. #203
    Member DeepThought's Avatar
    Join Date
    Aug 2017
    Location
    Österreich
    Posts
    165
    Expeditionserkenntnisse - Tag 76

    Zu zweit ist es einfach trotzdem leichter.
    So meine Bilanz nach rund 12 Stunden Expeditionen auf Teufel komm raus.

    Nach dem Aufploppen der Gruppeneinladung gestern abend warfen wir uns gemeinsam ins Gefecht. Was inzwischen schon langsam den Status einer Tradition bekommt und mich jedes Mal mit einem wonnigen Lächeln beglückt. Denn das Gefühl, nicht allein durch die dunklen Höhlengänge oder die sterilen Bunkerkorridore zu streifen, beruhigt ungemein. Ganz abgesehen davon, dass wir inzwischen ein verdammt effektives Kampfteam abgeben.
    Seine Spezialität sind ein durchschlagsstarkes Plasma-SSG und die Massenkanone. Ich trage mit hoher Kadenz und grosser Magazinkapazität zum Gelingen unserer Aktionen bei. Was den Fernbeschuss mit Sniperwaffe und Raketenwerfer überstanden hat, läuft ins Trommelfeuer meiner Explosivgeschosse und wenn es zu nahe kommt, pumpe ich mit dem Druckluftgewehr nach. Auf diese Art haben wir uns letzte Nacht von Tier 17 bis 20 hochgearbeitet.
    Dann war allerdings Feierabend!

    Den heutigen Nachmittag habe ich mit Training und Materialerprobung verbracht.
    Und bin verbissen genug gegen die Hellbugs angerannt, um es auch im Alleingang bis auf Tier 19 zu schaffen. Dabei wurde mir eine sensationelle Erkenntnis zuteil: Kurze Wartezeiten bis zur Wiederaufladung des Schildes sind in den Expeditionen der höheren Kapazität absolut vorzuziehen. Fast 17000 Punkte sind auch irgendwann heruntergebombt und wenn man dann 9,6 Sekunden warten muss, ehe der Schutzschild wieder hochfährt, hat man reale Chancen auf ein recht überraschendes Ableben.

    Fährt der Schild aber schon nach 2,7 Sekunden wieder hoch, verlängert dies das Dasein in den düsteren Katakomben merklich. Dafür reicht auch die Zahl 9500 völlig aus. Die höhere Kapazität bewährt sich auf freiem Terrain, wenn man Beschuss ausweichen kann. Was jedoch in den unterirdischen Gefilden nahezu unmöglich ist. Dem Geschosshagel von vier oder fünf Hellbug-Schützen für zweieinhalb Sekunden auszuweichen ist schon eine Leistung, fast zehn Sekunden lang ist das aber kaum einmal möglich. Die Anzahl der Panzerplatten ist belanglos. Die sind ohnehin nach spätestens zwei Minuten zerdeppert und auch wenn man sie zehnmal wieder zusammenkleistert mit dem passenden Stim, rennt man trotzdem die allermeiste Zeit mit kaputten Teilen herum. Der bisher erprobte orange Rhino-Schutzschild musste also im Loadout-Slot für die Expeditionen jetzt einem hellblauen Funken-Protektor weichen.
    Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Erst auf Tier 19 konnte mir der Nestfürst den Hahn abdrehen.
    Soviel zum Eigenschutz!

    Was meine Offensivfähigkeiten angeht, schlage ich mich gar nicht schlecht.
    Fast jede gemeinsam abgewickelte Operation konnte ich als Punktestärkerer abschliessen. Zumal ich mich inzwischen darauf konzentriere, sofort den stärksten Gegnern an die Gurgel zu gehen. Sind die erstmal am Boden ist der Rest eher Routinearbeit. Knifflig wird es nur stets beim Endgegner, insbesondere, wenn man die Dauer des Besuches in seinem Domizil auf recht engem Raum mit ihm zusammengesperrt verbringen muss.
    Alleine brauche ich nach wie vor ziemlich viel Glück dazu.
    So wie heute Nachmittag, wo sich der Nestfürst mit seinen bläulichen Barrieren aus stehenden Gulanitkristallen so bescheuert selber eingemauert hatte, dass ich ihn in aller Seelenruhe in Fetzen schiessen konnte, ohne seine Gegenwehr befürchten zu müssen. Passieren diesen Monstern aber keine hirnamputierten Fehler, ist und bleibt es knifflig bis bedrohlich, wenn ich mich ihnen alleine entgegenstelle.

    Ja, kein Zweifel!
    Zu zweit ist es einfach trotzdem leichter.
    Und viel aufregender!
    21 ist nur die halbe Wahrheit!

  4. #204
    Member Neutronenstern's Avatar
    Join Date
    Feb 2015
    Location
    Germany
    Posts
    610
    Quote Originally Posted by DeepThought View Post
    ??? - Tag 74

    Eigenes Level: 4240
    Waffe: Herrscher des Universums, Level 4168, Schadenswert 4459, 60 Schuss im Magazin
    Die Knarre ist also Up to Date.
    Und das beste Geschütz in meinem Arsenal.

    Mit dieser Waffe stelle ich mich einem Volge-Schwarm.
    Und weil es früh am Morgen an einem Samstag ist, bin ich die ersten sieben Phasen alleine mit den Biestern.
    Das ist ein hektischer und zäher Kampf, aber es ist zu schaffen.
    Die Gegner, die spawnen, tragen den Vornamen "Verstärkter".
    Soldaten und Bomber liegen nach etwa 20 bis 25 Schuss, ein Viscera braucht zwischen 60 und 80 Volltreffer. Mit zugeschalteter Überladung kriegt man so einen Viscera mit einem vollen Magazin also ganz gut unter Kontrolle.

    In Phase 8 taucht plötzlich ein zweiter Spieler auf, EGO-Level 5724.
    Und schon ist es vorbei.
    Ab sofort spawnen nur noch "Archen"-Volge.
    Einen Soldaten umzulegen braucht drei bis vier volle Magazine, ebenso der Bomber.

    Ein einziger Archen-Viscera beschäftigt mich die komplette Phase lang.
    Zwei Mal magaziniere ich die Waffe vollständig neu auf.
    500 Schuss auf Reserve, 60 im Magazin, das Ganze zwei Mal hintereinander.
    Jedes Mal, wenn die EGO-Fähigkeit wieder verfügbar ist, schalte ich die Überladung sofort wieder dazu. Diese ist vollständig mit Upgrades bestückt und die Perks, die ihre Wirkung verlängern und erhöhen, sind alle in diesem Loadout aktiv.
    Zu deutsch: Es ist nicht mehr möglich, auf diesem Level mit dieser Waffe noch effektiver zu sein.


    Was bitte soll das darstellen?
    Game-Balancing?
    Das ist die Wirkungsweise der Nanos. Also, ja, irgendwie ist es Game-Balancing.
    Dein Herrscher hat nen Feuer-Nano drauf (falls nicht umkonvertiert) und Feuer (Brandstoff um genau zu sein) ist nicht sonderlich effektiv gegen Volge.

    Du machst auf das Schild eines Visceras mit dieser Waffe/Nano nur 50% deines Schadens!
    Und jede intakte Panzerplatte hält nochmal 10% ab.

    Der richtige Nano für die richtige Situation macht eine Waffe erst effektiv.
    Bei Volge würde ich die Strahlungswaffen empfehlen. Da umgehst du Panzerplatten, machst immerhin 75% Schaden auf das Schild und 100% auf die Lebensenergie.
    Durch den Verstrahlungs-Effekt nimmt der Feind nochmal mehr Schaden (25% warens glaub ich) und JEDER der mit drauf ballert, egal mit welchen Nano, umgeht Panzerplatten.

    Oder du nutzt erst eine Elektro- oder Strahlungswaffe bis das Schild unten ist und wechselst dann auf den Herrscher... (Die Volge sind allerdings immun gegen den Elektro-Effekt...Volge tanzen nicht. Machst aber trotzdem 150-160% Schaden aufs Schild.)

    Mit einer Brandstoff-Waffe auf Gegner mit Schild ist nie eine gute Idee. Das soll gar nicht funktionieren.
    Da könnte dich nur noch der Synergie-Effekt retten, je nachdem welchen Nano er zusätzlich auslöst. Aber das ist nicht sonderlich verlässlich. Und funktioniert auch nur wenn du alle Mods Synergiegerecht vebaut hast.



    Öhm...blaues Funken in ner Expedition?!
    Das kann nur auf niedrigen Tiers funktionieren...heb das Rhino lieber noch auf.
    PC/EU - Neutronenstern
    Char1: Lunia Vibes; Char2: Aymee Vibes; Char3: Taja ria; Char4: Meeka; Char5: Therelia; Char6: Ne'nani
    PTS - Neutronenstern
    Char1: Lunia Vibes; Char2: Meeka
    PC "Ignatz":
    AMD Athlon 64 x2 4400+ - 4 Gb DDR2 - Nvidia GF GTX 260 896mb @ 1440x900

  5. #205
    Member
    Join Date
    Nov 2017
    Location
    Ferry Street, Bristol
    Posts
    1
    Perfect Article. Thank you very much for posting and sharing this great article. It is so interesting for me and beneficial to all people who read.

  6. #206
    Member DeepThought's Avatar
    Join Date
    Aug 2017
    Location
    Österreich
    Posts
    165
    Erstaunlich, wie viele Englischsprachige hier mitlesen. Muss anstrengend sein, sich auf die konfusen Google-Übersetzungen einen Reim zu machen.

    Sag, Sternchen, wo erfährt man all solche Sachen? Ich seh nirgends eine Beschreibung, welche Waffen, welche Effekte wann, wie gegen welche Feinde am Wirksamsten sind.
    Aber mal abgesehen davon: Würde mir auch nur sehr begrenzt weiterhelfen.
    Wenn schlagartig die Feinde 1500% stärker sind als vorher und gleichzeitig ein Dutzend von denen herumturnt - davon vier Visceras - kann ich mit JEDER Waffe, die mir auf meinem Level in die Finger kommen könnte, einpacken. Die Relationen sind einfach komplett entgleist. Das ist, als würde ich mit einer Steinschleuder gegen eine Panzerkompanie antreten versuchen. Hoffnungslos!

    In so Situationen wie einem Volge-Schwarm geht es ja noch, wenn gleichzeitig fünf bis zehn Spieler auf so ein Vieh ballern. Da mach ich dann eben 3% vom Gesamtschaden, der das Biest umbringt und zieh nicht seine volle Aufmerksamkeit auf mich. Aber wenn nur zwei Spieler vor Ort sind und sich zwei Archen-Visceras, ein Bomber und drei Soldaten gleichzeitg auf mich einschiessen, kann ich nur noch rennen und flüchten. Ich hab überhaupt keine Chance mehr, auch nur einen Gegner zu Boden zu bringen, bevor ich selber platt gemacht werde. Und das find ich einfach komplett überzogen.
    Ich hab mir inzwischen aber schon angewöhnt, wirklich abzuhauen, wenn sich sowas anbahnt. Bringt einfach nichts mehr, weiter dranzubleiben.

    Was den blauen Schild betrifft: Bewährt sich derzeit. Die extrem kurze Zeitspanne, bis die Wiederaufladung des Schildes beginnt, ist echt der Unterschied zwischen Leben und Tod. Schnell mal für zwei bis drei Sekunden in Deckung zu gehen oder auszuweichen ist machbar. Zehn Sekunden lang geht das kaum einmal. Dafür muss man eben mit der schwächeren Kapazität leben. Wo ich mit einem langsameren Schild ruhig mal drei bis vier Treffer wegstecken konnte, muss ich jetzt schon nach dem ersten rennen.
    21 ist nur die halbe Wahrheit!

  7. #207
    Member Neutronenstern's Avatar
    Join Date
    Feb 2015
    Location
    Germany
    Posts
    610
    Viel ist Erfahrung. Der Rest... angelesen: Patch Notes/Dev Tracker, englisches Forum (inkl. PTS), DefianceData.com, Livestreams, ...

    Zu den Nano-Effekten findest du Infos im Spiel: ESC -> Info -> Hilfe -> irgendwo hier
    Oder auf Defiancedata.com -> Nano Effects (Siphon wurde Überarbeitet, Info dazu hier in den Patch Notes)

    SYPHON NANO
    The Syphon nano has been adjusted/redesigned:
    Added an additional HoT/DoT effect to the regular Syphon Proc effect
    Ticks every .25s for 5s, healing the player after the initial heal
    Additionally, applies 15% health/shield/plate damage for all damage types
    Additionally, applies 5% armor penetration for all damage types
    Syphon now applies the trigger reduction all other nanos have, which will prevent syphon from triggering for 15s
    Ich empfehle dringend sich die Nanos und ihre Wirkung einzuprägen. Sie machen einen großen taktischen Vorteil aus, wenn man sie richtig einzusetzen weiß! Mit DLC-Perks lassen sie sich sogar nochmal verstärken, das sollte man auch nicht unterschätzen.

    Im Spiel schaltest du bei Spielfortschritt Informationen über Gegner frei, die kannst du dir ansehen. EGO gibt zusätzlich Hinweise zu Schwächen und Stärken von Feinden....dann einfach mal was ausprobieren.

    Ganz viel "Wissen" wird innerhalb der Community weitergegeben. Daher lohnt/lohnte es sich hier und da mal im englischen Bereich mitzulesen. Denn selbst wenn es irgendwann mal was offizielles von Trion selbst gab, wird es heutzutage schwer zu finden sein. Und man muss ja nix blind glauben, einfach im Spiel selbst verifizieren.

    Beispiel: Kritische Treffer
    Zu Erkennen an den gelben Zahlen die vom Gegner aufsteigen, wenn man ihn beschießt.
    Wie hoch der eigene Multiplikator ist steht in der Waffenkarte von fast jeder Waffe. Dazu kommen evtl. Perk Boni. Und der Gegner-eigene Multiplikator.
    Kritische Treffer gehen immer direkt auf die reine Lebensenergie und umgehen (ausser bei Boss-Gegnern) Panzerplatten.
    Beispiel: DM und 99er: ist das Schild erstmal weg und du schießt ihnen in den Kopf, ist völlig wurscht wieviele Panzerplatten sie noch haben.
    Die Schrottschläger Schmiede hat einen der höchsten Multiplikatoren in ihrem großen "Auge". (Hinweis hierzu in der Mission am Bernal-Turm) Wenn ich dieses Monster nun schnell & effektiv beseitigen will, nehme ich alle Informationen zusammen...das ergibt: Ich brauche eine Waffe mit höchst möglichen Krit-Wert und Feuer Nano.
    Spiele ich lieber aus der Distanz suche ich mir ein entsprechendes Scharfschützengewehr. Bin ich gern nah am Feind wähle ich eine Pistole wie: HP-6 Wolfhound (inkl. automatische Variante), HP-7 Wildcat (DLC nötig, basiert auf der HP-6) oder Magnum.
    Nun immer auf die gelben und roten Stellen am Gegner schießen.
    Nerven doch mal Panzerplatten (je nach Bedrohung), können Shrill- und Schleim-Granaten helfen. Oder eben Bio- und Strahlungswaffen.

    Überhaupt: einfach mal auf die Zahlen achten die da so vom Gegner aufsteigen. Die Farben geben die Treffer an:
    so "bläulich" sind Schild-Treffer, weiß sind Körper-Treffer und gelb sind Kritische-Treffer.
    Die Schadenswerte der Nanos steigen in "Ticks" vom Gegner auf.
    Der Rest ist dann eigentlich nur simple Mathematik. Und da Defiance besonders Großzügig im Auf- und Abrunden ist, muss man auch gar nicht soooo genau Rechnen können.

    Wenn es dich interessiert oder du einfach mal ein "Gefühl" dafür bekommen willst, mach einen Abstecher zum Sutro-Turm. Dort schießt du dir eins der Geschütze frei. Geschütze haben keine eigenen Multiplikatoren und sind daher gute "Testobjekte". Du musst nur mit einer Bio-Waffe die Panzerplatten runterholen. Dabei kannst du auch gleich den Schadenszuwachs mit jeder brechenden Panzerplatte beobachten. Danach kannst du z.B. schauen wieviel Schaden deine Waffe "wirklich" macht, indem du die aufsteigenden Schadenswerte mit denen auf deiner Waffenkarte abgleichst. Vergiss dabei aber nicht die Boni von Perks, Synergie, Rig, etc zu beachten ...oder einfach alles ablegen.
    Wenn ein Nano auf dem Geschütz liegt, kannst du sehen wieviel mehr Schaden du währenddessen machst und was der Nano selbst anrichtet.

    Die Beschreibungen der einzelnen Waffen-Typen gibt Aufschluß wie man sie am besten einsetzt. Explosiv-Waffen mit hohem Radius sind besonders effektiv gegen Gegner-Gruppen, helfen aber weniger gegen einzelne Feinde.
    Der Spreng-Radius besteht aus zwei ineinander liegenden Kreisen. Der äußere Kreis beschreibt den Blast-Radius, dieser ist auf der Waffenkarte ablesbar und beschreibt den Bereich in dem deine Explosion Schaden verursacht. Der innere Kreis ist der Full-Damage-Radius (FDR), hier machst du den maximalen Schaden. Dieser ist nirgendwo ablesbar, wird allerdings durch die Rolls und Mods beeinflusst. Deshalb ändert der Mod für mehr Radius auch nichts auf der Waffenkarte. Austesten kann man den FDR mit einem Detonator, einer Wand und sich selbst.
    (Wissen tut man das z.B. durch eine Diskussion die im englischen Forum, vor einigen Jahren, mit einem der (damaligen) Devs über Big Boomer geführt wurde und in deren Zuge besagter Dev die Funktionsweise des Radius erklärte)

    Ein paar (ältere) Threads hier im deutschen Forum dürften auch Informationen enthalten. Einiges veraltet, anderes noch brauchbar. Einfach durchklicken, reinlesen, im Spiel ausprobieren. Und Fragen! ...ich weiß manchmal nicht was alles weitergegeben werden muss/sollte/könnte...aber ich tue es gern wenn es anderen hilft.
    PC/EU - Neutronenstern
    Char1: Lunia Vibes; Char2: Aymee Vibes; Char3: Taja ria; Char4: Meeka; Char5: Therelia; Char6: Ne'nani
    PTS - Neutronenstern
    Char1: Lunia Vibes; Char2: Meeka
    PC "Ignatz":
    AMD Athlon 64 x2 4400+ - 4 Gb DDR2 - Nvidia GF GTX 260 896mb @ 1440x900

  8. #208
    Member DeepThought's Avatar
    Join Date
    Aug 2017
    Location
    Österreich
    Posts
    165
    Ein ungeklärtes Rätsel - Tag 77

    Die letzten Tage haben mich ein paar gute Bücher komplett vom Schreiben abgehalten. Aber lesen muss auch mal sein!
    Zum Zocken kommt man natürlich auch fast nicht, wenn man ständig ein Buch vor der Nase hat.
    Nur ein paar kurze Stipp-Visiten in Defiance hab ich mir gegönnt, um ein bisschen Archenkraft zu scheffeln und die täglichen Belohnungen abzuholen.

    Bei diesen Kurzbesuchen kam mir auffallend häufig eine Situation unter, mit der ich noch immer rein gar nichts anzufangen weiss.
    Und obwohl ich sie schon dutzende Male miterlebt habe, weiss ich noch immer nicht, ob es sich um irgendetwas Sinnvolles handelt oder einfach nur um einen Game-Bug.

    Man begegnet immer wieder irgendwo an einer Strasse plötzlich einem einsamen NPC, einer Art Arbeiter, der Jeans und eine orange-gelbe Warnweste trägt. Zeitgleich beginnt am oberen Bildschirmrand ein Balken zu erscheinen, der in pulsierenden Intervallen auftaucht und verschwindet. Normalerweise steht in solchen Balken irgendetwas, ein Missionsname.
    In diesem Fall aber ist das nie so.
    Der Balken ist ganz einfach nur leer.
    In unmittelbarer Nähe des NPCs buddelt sich dann - wenn man nahe genug herangekommen ist - ein Hellbug-Krieger aus dem Boden und geht auf diesen besagten Arbeiter los.

    Beseitigt man dieses Vieh dann - auf welche Art auch immer, entweder, indem man es überfährt oder abknallt - ploppt ein rotes Zählwerk unterhalb des Balkens auf. Witzigerweise hat es ziemlich viele Stellen, als würde es Stunden, Minuten und Sekunden jeweils zweistellig anzeigen wollen.
    Was es aber nicht tut.
    Es zählt lediglich aus einem niedrigen Sekundenbereich rückwärts.
    In etwa 00:00:05 ... 00:00:04 .... 00:00:03 ... usw.
    Schafft man es, innerhalb dieses ablaufenden Countdowns sehr nahe an den NPC heranzukommen, scheint das irgendetwas zu triggern. Denn links unten erscheint plötzlich ein kleines Hinweis-Fenster, das behauptet, man würde jetzt einen minimalen Betrag an Bits erhalten, meist +2 oder +3. Oben links neben dem Balken erscheint zudem eine Ziffer, die fast immer 2 lautet und von der ich auch keinen Schimmer habe, was sie bedeuten soll.
    Bits bekommt man jedenfalls keine dafür, auch wenn es so aussieht.

    Hat das Zählwerk 00:00:00 erreicht, ist der Spuk vorüber.
    Mehr passiert nicht.

    Es ist mir völlig schleierhaft, was das darstellen soll.
    Ob es irgendeinen Sinn hat.
    Oder ob ich vielleicht irgendetwas Bestimmtes hätte machen sollen, um der Sache einen Sinn zu geben.
    Am meisten aber ärgert mich, dass es so aussieht, als würde ich Bits dafür bekommen.
    Wenn dem so wäre, hätte ich längst einen dreistelligen Betrag zusammen.
    Das passiert nämlich verdammt oft und überall, wo ich bislang war, kann es auftauchen.

    Ich werde wohl damit leben müssen, dass ich es nie herausfinde.
    Es ist und bleibt ein absolut ungeklärtes Rätsel.
    21 ist nur die halbe Wahrheit!

  9. #209
    Member Neutronenstern's Avatar
    Join Date
    Feb 2015
    Location
    Germany
    Posts
    610
    Geht doch nichts über ein gutes Buch.

    Viel Licht werd ich auch nicht ins Dunkel bringen können, aber ein bißchen vielleicht.

    Du bist nicht der Erste dem dieser Notfall aufgefallen ist. Das mit den Bits ist ein Anzeigefehler. Natürlich verschenkt Trion keine Bits und vielleicht fixen sie das sogar irgendwann. Allerdings ist es nur ein visueller Bug und die haben traditionell wenig bis gar keine Priorität für Trion. Dieses Prinzip kannst du auch gut in der Verwertungsmatrix beobachten, die beim modden einer Waffe gerne mal Fantasiewerte in der Vorschau anzeigt. Da die Waffe aber hinterher immer die korrekten Werte hat, gab es in 4(!) Jahren noch keinen Grund das zu reparieren...

    Soweit ich das mitbekommen habe, ist deine Aufgabe bei diesem Notfall relativ simpel: rette oder schütze den Arbeiter vor den Hellbugs. Wenn er überlebt hat, hast du gewonnen. ...nur eben keine Bits.

    Ich bin mir 100%ig sicher, da auch eine Aussage zu, von nem Dev gelesen zu haben...aber wie so oft, finde ich das betreffende Zitat grade nicht...vllt wars auch in nem Livestream...
    PC/EU - Neutronenstern
    Char1: Lunia Vibes; Char2: Aymee Vibes; Char3: Taja ria; Char4: Meeka; Char5: Therelia; Char6: Ne'nani
    PTS - Neutronenstern
    Char1: Lunia Vibes; Char2: Meeka
    PC "Ignatz":
    AMD Athlon 64 x2 4400+ - 4 Gb DDR2 - Nvidia GF GTX 260 896mb @ 1440x900

  10. #210
    Quote Originally Posted by DeepThought View Post
    Ein ungeklärtes Rätsel - Tag 77

    Die letzten Tage haben mich ein paar gute Bücher komplett vom Schreiben abgehalten. Aber lesen muss auch mal sein!
    Zum Zocken kommt man natürlich auch fast nicht, wenn man ständig ein Buch vor der Nase hat.
    Nur ein paar kurze Stipp-Visiten in Defiance hab ich mir gegönnt, um ein bisschen Archenkraft zu scheffeln und die täglichen Belohnungen abzuholen.

    Bei diesen Kurzbesuchen kam mir auffallend häufig eine Situation unter, mit der ich noch immer rein gar nichts anzufangen weiss.
    Und obwohl ich sie schon dutzende Male miterlebt habe, weiss ich noch immer nicht, ob es sich um irgendetwas Sinnvolles handelt oder einfach nur um einen Game-Bug.

    Man begegnet immer wieder irgendwo an einer Strasse plötzlich einem einsamen NPC, einer Art Arbeiter, der Jeans und eine orange-gelbe Warnweste trägt. Zeitgleich beginnt am oberen Bildschirmrand ein Balken zu erscheinen, der in pulsierenden Intervallen auftaucht und verschwindet. Normalerweise steht in solchen Balken irgendetwas, ein Missionsname.
    In diesem Fall aber ist das nie so.
    Der Balken ist ganz einfach nur leer.
    In unmittelbarer Nähe des NPCs buddelt sich dann - wenn man nahe genug herangekommen ist - ein Hellbug-Krieger aus dem Boden und geht auf diesen besagten Arbeiter los.

    Beseitigt man dieses Vieh dann - auf welche Art auch immer, entweder, indem man es überfährt oder abknallt - ploppt ein rotes Zählwerk unterhalb des Balkens auf. Witzigerweise hat es ziemlich viele Stellen, als würde es Stunden, Minuten und Sekunden jeweils zweistellig anzeigen wollen.
    Was es aber nicht tut.
    Es zählt lediglich aus einem niedrigen Sekundenbereich rückwärts.
    In etwa 00:00:05 ... 00:00:04 .... 00:00:03 ... usw.
    Schafft man es, innerhalb dieses ablaufenden Countdowns sehr nahe an den NPC heranzukommen, scheint das irgendetwas zu triggern. Denn links unten erscheint plötzlich ein kleines Hinweis-Fenster, das behauptet, man würde jetzt einen minimalen Betrag an Bits erhalten, meist +2 oder +3. Oben links neben dem Balken erscheint zudem eine Ziffer, die fast immer 2 lautet und von der ich auch keinen Schimmer habe, was sie bedeuten soll.
    Bits bekommt man jedenfalls keine dafür, auch wenn es so aussieht.

    Hat das Zählwerk 00:00:00 erreicht, ist der Spuk vorüber.
    Mehr passiert nicht.

    Es ist mir völlig schleierhaft, was das darstellen soll.
    Ob es irgendeinen Sinn hat.
    Oder ob ich vielleicht irgendetwas Bestimmtes hätte machen sollen, um der Sache einen Sinn zu geben.
    Am meisten aber ärgert mich, dass es so aussieht, als würde ich Bits dafür bekommen.
    Wenn dem so wäre, hätte ich längst einen dreistelligen Betrag zusammen.
    Das passiert nämlich verdammt oft und überall, wo ich bislang war, kann es auftauchen.

    Ich werde wohl damit leben müssen, dass ich es nie herausfinde.
    Es ist und bleibt ein absolut ungeklärtes Rätsel.
    Ist mir auch schon öfters passiert. Kannst aber im Statistikmenü nachkontrollieren, es gibt keine Bits.

    Zu den Volge wollt ich noch sagen also ich hab das Bad auch schon mehr als einmal geleert. Krits und Strahlung kann ich nur empfehlen (nachtrag: grad gesehen, hat Neutronenstern schon geschrieben). Und immer versuchen Kopftreffer zu landen. Ich hab ne Vot-Plasma Pistole mit etwas über 5000 Schaden und Krit-Multi von 3,2 . Die is echt klasse. 2 Treffer ein Soldat und 5-6 der große. Was nicht so gut geht sind Raketen oder Sturmdingers (zumindest, was ich mit meinem EGO-Level so finde) . Die Scharfschützengewehre brauchen auch einfach zu lange. Gerade die Volge mit den roten Raketen sind da echt eklig.

    Im Handbuch für Feinde sind bei den Volge auch noch die Hände/Gelenke als kritische Stellen markiert. Kann da aber net bestätigen, ob die da mehr Schaden nehmen.

    mfg
    MB

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts