+ Reply to Thread
Page 19 of 21 FirstFirst ... 9 17 18 19 20 21 LastLast
Results 181 to 190 of 210
  1. #181
    Member Neutronenstern's Avatar
    Join Date
    Feb 2015
    Location
    Germany
    Posts
    560
    Wenn du dir unter "J" deine Verträge anguckst, siehst du auch welche Belohnungen du dafür bekommst.
    An jedem Fraktions-Händler (ausgenommen Überlebende von Defiance) kaufst du dir "Rüstungsboxen" von deiner Reputation. Da kommen 2 Loadout-Synergien raus, du brauchst also keine passenden Mods dafür suchen. Einfach nur Schild und Waffen mit derselben Synergie ausrüsten. "Sturmrüstung" wenn du Attacke machen willst, "Schutzrüstung" wenn nervige High-EGOs unterwegs sind.

    Du bekommst ausser Reputation auch Gulanit. 50 Stück für jede Daily, 250 Stück für jede Weekly.

    Eigentlich brauchst du die Reputation auch um Vertrauen bei den Fraktionen zu gewinnen, was wiederrum zu deinen Herausforderungen gehört. Aber heutzutage sind Herausforderungen nicht mehr jedermans Sache...

    In Gegenwart von 6k-lern, nutze Synergien mit "Lebens- und Schildentzug". Wenn es zu nervig wird, hau einfach ab und laß ihn die Daily für dich zuende machen, dann kriegst du wenigstens deine Belohnungen noch.

    Abgesehen von oben genannten "Rüstungsboxen" gibt es nix sinnvolles bei den Fraktions-Händlern! Auch nicht bei Top Notch oder Von Bach. Die Synergien sind restlos veraltet, die Waffen stinken ab. Damit gewinnt man keinen Blumentopf. Eigentlich ist das nur "Übungsmaterial" für neue Archenjäger um den Umgang mit Synergien zu lernen. Damit bei den "richtigen" Waffen mit den starken Synergien kein Unglück passiert.

    Es macht einen immensen Unterschied ob du z.B. eine blaue Waffe mit "Rollende Donner" benutzt oder eine lilane mit "Mutagene Gestraktion"!

    Du besitzt Reputation von Paradise Terretorium weil du Expeditionen gelaufen bist und das immer zu deren Verträgen gehört. ("J")

    Bei den Ex Inanis Runnern setzen fast alle auf die Vorratskisten für billige 125 PG. Die 1000er Kisten sind viel zu überteuert und lohnen sich, wenn überhaupt, nur wenn man eh was bestimmtes sucht. Aber ja, das modden dieser Waffen ist ein Krampf für uns alle.

    Und dann eben Drop-Loot, Ausrüstungsboxen für Überfälle und Grosse Archenfälle und die Vorräte-Händler.
    Alles andere kann man - so weit ich das bislang verstanden hab - so ziemlich in die Tonne kloppen.
    Alles andere ist das Brauchbare.

    Im Großen und Ganzen ist der Loot-Grind das Spielprinzip. Du sammelst durch stetige Wiederholung eine Art Währung zusammen die du dann in einer Art Glücksspiel einsetzt um A. die gewünschte Waffe zu finden und dann B. die Mods dafür zu finden. Falls fertig: wieder von vorn. Das ist Defiance. Und du hast jetzt viel mehr Auswahl was du stetig Wiederholst! Vor einem Jahr blieben dir nur Event-Archenfälle, jeden Monat ein neuer Archenfall, neue Synergie, neue Waffen = Jeden Tag hinter diesen Archenfällen her-hetzen. Diese Sachen findest du jetzt bei Py und den Runnern, dafür kannst du (fast alles) spielen was du willst. Die Waffen und Synergien sind die Stärksten die es im ganzen Spiel gibt und jemals gab. Besser noch als die supremen Drops aus den Expeditionen, die "Überlegenheit"-Synergie ist schon lange nicht mehr Überlegen.

    ...für 5,7% mehr würden viele von uns töten.

    Wenn man die Geschütze bei Volge Belagerungen/Überfällen nicht mit seiner Archenverwertung füttern will, bliebe noch sie an den Lockboxen in Keycodes umzuwandeln, dann Elite-Lockboxen zu kaufen und mit Glück ne Pandemonium Waffe rauszukriegen.

    In den Köpfen unserer Devs ist nur heiße Luft. Da solltest du besser gar nicht anfangen drüber nachzudenken, das nimmt kein gutes Ende...


    Die Synergien machen es schon kompliziert, wo gibt es welche und welche lohnen sich... Das sind echt viel mehr geworden! Und leider ist DefianceData.com auch schon sehr veraltet. Wir bräuchten vielleicht sowas wie einen Synergie-Guide...
    Werf auch mal einen Blick auf die Manufraktur-Boni (versteckte Zusätze), da sind auch die Event-Synergien aus dem letzten Jahr aufgezählt. Und was der Unterschied zwischen Ex Inanis-, Dynamisch-, Berserker- und Präzisen-Waffen ist, steht da auch.
    PC/EU - Neutronenstern
    Char1: Lunia Vibes; Char2: Aymee Vibes; Char3: Taja ria; Char4: Meeka; Char5: Therelia; Char6: Ne'nani
    PTS - Neutronenstern
    Char1: Lunia Vibes; Char2: Meeka
    PC "Ignatz":
    AMD Athlon 64 x2 4400+ - 3 Gb DDR2 - Nvidia GF 9600 GT 512mb OC @ 1440x900

  2. #182
    Member acidman's Avatar
    Join Date
    Oct 2014
    Location
    Germany
    Posts
    272
    1. Sternchen war schneller


    Level-Vollbremsung


    Vielleicht solltest du mal deine Strategie überdenken und deine Herausforderungen abarbeiten.

    Dann geht das Hochleveln wieder schneller.





    Der einzige Paradise Territorium Händler, bei dem es orange Mods für Waffen zum konkret und willentlich aussuchen gibt ... tja!
    Da hab ich nach mehr als zwei Monaten tagtäglich zocken gerade mal 100 Stück von dieser komischen Ressource angesammelt, die man zusätzlich zu den Scrips auch noch braucht.
    Und eine einzige Mod benötigt schon 210 davon!
    Woher und warum ich überhaupt 100 besitze, ist mir zudem völlig schleierhaft.
    Waren das Verträge?
    Archenfälle?
    Überfälle?
    Lottogewinne?
    Ich hab keinen Plan, wie und wo man an diese Dinger kommt.
    Ergo: Orange Waffenmods kann ich vergessen, bis ich sie - vielleicht - in den Expeditionen auflesen kann.


    LOTTOGEWINN



    Paradise sind die Expo-Dailies.

    Da du aber nie eine zu Ende spielst , bekommst du auch nichts dafür.

    Es sei denn , du hast an 10 unterschiedlichen Tagen je 1 Expo abgeschlossen. Dann kommt es wieder hin.

    Die Weeklies können es bei dir nicht sein , weil man dafür mind. Tier 20 braucht.



    Und sei dir sicher , irgend wann kaufst du dir auch diese mods

    In einer Woche bekommt man als 6k-ler die 210 fast wieder rein. Voraussetzung : Stammi + (2h Reputationsbonus aus einem daily login)

    (Wenn ich den Rep’bonus habe , mache ich immer die weeklies von Paradise. Anstatt 63 Reps gibt’s dann 78 oder mit viel Glück sogar 88. Mit nur einer Expo laufen. Plus daily , also nochmal +16)


    Einen unbestreitbaren Vorteil hat der Knabe allerdings:
    Da kann ich wenigstens sehen, was ich mir kaufe, bevor ich meine Kohle zum Fenster raus schmeisse.
    Gibt's halt nur selten genau das, was man gerne hätte.
    Aber immerhin ... die Knarren sind schon recht knackig drauf!


    Sofern man die JP-Waffen kauft , WEISS man tatsächlich was man bekommt.

    Aber für neuere Spieler wieder uninteressant ,da sie trozdem das mod-Roulette betätigen müssen , um die Syn’s der Waffe halbwegs zum Laufen zu bringen.

    Ansonsten wäre die Waffe (mit Standard-Mods) auch nicht besser.

    Einzig die alten JP’s mit den Standard-Syn’s könnte man gefahrenlos kaufen. Sind aber dementsprechend eg. schon wieder veraltet.

  3. #183
    Member DeepThought's Avatar
    Join Date
    Aug 2017
    Location
    Österreich
    Posts
    162
    Sieh an! Sieh an!
    Kaum lästert man ein bisschen, kommen die alten Hasen schon aus ihren Löchern gekrochen!

    Also neee, so isses dann auch wieder nicht, dass ich NIE eine Expo zu Ende zocke. Manchmal werd ich ja mit jemand Anderem da reingeschmissen und dann muss ich fast Augen zu und durch. Käme irgendwie komisch rüber, wenn ich nach dem Schlachten des Goldenen Hellbugs plötzlich die Kanonier-MPi in den Boden richte, ein volles Magazin vor meine Füsse drücke und mich selber wegsprenge, um zu extrahieren und den Kameraden eiskalt im Regen stehen lasse!
    Sowas untersagt mir meine gute Erziehung!
    Obwohl ... den Blick würd ich gerne sehen! Der glaubt bestimmt, er ist im falschen Film, wenn ich sowas vor seiner Nase abzieh.
    Ausserdem schaff ich es manchmal sogar alleine, den Endgegner zu bezwingen. Selten zwar, aber doch!
    Da bin ich dann immer mächtig stolz auf mich. Obwohl's mehr Glück als Können war.

    Was die Level-Vollbremsung angeht ... das ist mir momentan sogar ganz recht. Mir ging das ohnehin zu schnell in den letzten paar Tagen, da kommt eine kleine Verschnaufpause sehr gelegen, um sich mal zu konsolidieren, das Arsenal nachzurüsten und ein wenig Archenkraft-Reserven anzusammeln.
    Mehr Gas geben kann ich später auch noch. Rennt ja nicht davon.
    Ausserdem ... ich hab gar keine Strategie, die ich überdenken könnte.
    Sind alles nur Launen und plötzlich aufkeimende dumme Ideen.

    Für 5,7% würden Leute töten?
    Na da bin ich aber froh, dass ich da zu hoch gegriffen hab und es solche astronomischen Verbesserungen gar nicht gibt. Stell Dir nur mal vor, da würde wer im Game rumlaufen und wen umbringen!
    Wie's da gleich zugehen würde in Paradise.

    Bei den Verträgen bin ich teilweise wirklich nur noch in den blauen Bereich rein, hab meine Levelanzeige gelb werden sehen, nur schnell zwei, drei Schuss mit der Sniper aus sicherer Entfernung und dann nix wie weg. Zehn Minuten später kriegt man dann die Nachricht, dass die Sache erledigt ist.
    Trotzdem irgendwie nicht das selbe, wie wenn man's wirklich erledigt hat. Man kommt sich vor wie ein Betrüger!

    Aaaber ... wie immer ... jede Menge gute und nützliche Informationen zum Nachschlagen.
    Besten Dank Euch Beiden!
    Wenn ich das alles selber rausfinden müsste, was Ihr da erzählt ...
    21 ist nur die halbe Wahrheit!

  4. #184
    Member DeepThought's Avatar
    Join Date
    Aug 2017
    Location
    Österreich
    Posts
    162
    Unter einem schlechten Stern - Tag 67

    Es gibt so Tage, da hat man einfach nur Pech.
    Und was schiefgehen kann, geht auch schief.
    Heute ist wohl so ein Tag.

    Bis jetzt sind vier Versuche in die Binsen gegangen, einen der Event-Archenfälle noch rechtzeitig zu erreichen.
    Und zwar jedesmal so knapp, dass ich die Lichtsäule aufsteigen sah, die das Hochgehen des Archenfalls anzeigt, als ich gerade mit dem Quad ankam.
    Alle vier Mal!
    DAS Timing muss man erstmal hinkriegen!

    Überhaupt steht heute das irgendwo ankommen unter keinem guten Stern.
    Meine Ankunft am Einschlagsort eines Grossen Archenfalles, den irgendwer zu Boden geholt hat, lässt mich auch darauf schliessen.
    Denn exakt in dem Moment, als ich mich von meinem Fahrzeug rolle, pfeffert ein Archen-Viscera seinen silbrigen Strahl genau dorthin, wo ich nach dem Abrollen zu stehen komme.
    Ich hab mich praktisch hochpräzise in seine Schusslinie bugsiert.
    Und von so einem Biest genügt ein Schuss völlig!
    Ich komme nichteinmal dazu, meine Waffe abzufeuern und bin schon das erste Mal tot.

    Drinnen in der Arche angelangt lande ich am Teleport-Ankunftsplatz ... natürlich genau in dem Augenblick, in dem die Salven eines Archen-Bombers ganz präzise an dieser Stelle niedergehen.
    Mehr hab ich auch hier gar nicht erst gebraucht.

    Als ich endlich rechtzeitig zu einem Event-Archenfall gelange - entsprechend rasend wie ein Irrer, aus den Erfahrungen der letzten Versuche heraus - lande ich mit dem Quad aus einem fast beänstigend weiten Sprung heraus - noch fliegend - genau in so einem Archendings, das da im Boden steckt.
    Wie immer geht in diesem Fall das Bike hoch und reisst mir meinen Schutzschild nieder.
    Und da, wo ich so halbnackt schliesslich zu stehen komme, sehe ich noch wie die Wurfbombe eines Kolosses in wunderschön parabelförmiger Flugbahn direkt auf mich zukommt.
    Erneut war meine Ankunft tödlich!

    Nein!
    Heute ist eindeutig kein guter Tag zum Archen jagen.
    21 ist nur die halbe Wahrheit!

  5. #185
    Member DeepThought's Avatar
    Join Date
    Aug 2017
    Location
    Österreich
    Posts
    162
    Der Krieger und die Heilerin - Tag 68

    Etwas unbeschreiblich Schönes habe ich heute Vormittag erlebt.
    Ich bin zwei Spielern begegnet, war gemeinsam mit ihnen in einem Archenbruch.
    Offensichtlich hatten diese Beiden ihn zu Boden geholt, denn sie waren schon vor Ort, als ich ankam.
    Und sie gehörten definitiv zusammen.

    Nicht nur, dass sie im selben Clan waren, dessen Namen ich zuvor noch nie gelesen hatte.
    Ihre Avatare trugen auch das selbe Outfit und ihre Nicknames ähnelten sich sehr.
    Das wirklich Erstaunliche aber war ihre Art der Zusammenarbeit.
    Denn sie operierten NUR im Team.
    Sie blieben stets nahe zusammen.
    Sie halfen und schützten sich gegenseitig.
    Und nachdem ich als dritter Spieler in ihre Runde geplatzt war, wurde ich nahtlos in diese Gemeinschaft integriert.

    Seine Aufgabe war offensichtlich der Kampf.
    Er war gut bewaffnet und stemmte sich den Feinden sehr effektiv entgegen.
    Was SIE tat, war aber ausgesprochen bemerkenswert.

    Sie arbeitete rein defensiv, schützend, mit einem Spiker, der Schild und Lebensenergie wiederherstellte. Das war ihre Primär"waffe".
    Stets war sie um ihn, in seiner Nähe, und der zuckende, heilende Strahl des Gerätes in ihren Händen war fast ununterbrochen auf ihren Begleiter gerichtet. Sie schoss nicht auf die Feinde, sie kämpfte nicht offensiv.
    Nur sehr selten, wenn sie in Bedrängnis geriet, zog sie ihre Sekundärwaffe und schlug zu: Mit einem Schwert!
    Allerdings musste sie sich nur sehr selten wehren.
    Denn stets stand ihr Begleiter zwischen ihr und den Gegnern.

    Da die Wirkung ihres Spikers auch auf mich übersprang, wenn ich nahe genug an diesen zwei Spielern operierte, kam auch ich in den Genuss seiner stärkenden Wirkung. Und ebenso, wie diese unbekannte Heilerin sich um ihren Clan-Kameraden sorgte, so tat sie das auch für mich. Zwei Mal nämlich ging mein Avatar in diesen Kämpfen zu Boden. Und beide Male war sie schneller hier, um mich wiederzubeleben, als ich selbst mit der linken Hand an der passenden Stelle der Tastatur, um die Selbstwiederbelebeung auszulösen.
    Eine Selbstverständlichkeit war es folglich, ihren Kameraden zu reanimieren, als dieser niedergestreckt wurde, während sie in einen heftigen Schwertkampf verwickelt war.

    Zu meiner grossen Freude trafen wir uns draussen wieder, nachdem der Archenbruch erfolgreich aufgemischt war.
    Und glücklicherweise spawnte sofort ein neuer Uplink an der selben Stelle.
    Ich aktivierte ihn mit einer meiner Spike-Batterien.
    Schliesslich hatten auch sie mir einen solchen kleinen Archenfall spendiert.

    Wir kämpften also nocheinmal miteinander.
    Und niemand sonst stiess zu uns.
    Das Schauspiel wiederholte sich.
    Und ich genoss es, mit dabei zu sein.

    Als er etwas abgedrängt und von seiner Mitstreiterin abgeschnitten wurde, fuhr ich den Volge, die auf sie losgingen, entschlossen in die Flanke. Von der Seite kommend und mit aufgeschalteter Überladung schnitt meine Waffe wie ein Rasiermesser durch ihre Phalanx. Und es war ein herrliches Gefühl, ohne Rücksicht auf Eigenverluste so entschlossen zu handeln.

    Fast hatte ich mein Ziel erreicht und jeden Volge-Soldaten ausgeschaltet, der ihr auch nur annähernd nahe gekommen war, als mich die Salve eines Bombers zu Boden streckte.
    Die Feuererwiderung aus seiner Waffe fegte diesen von den Füssen.
    Und noch während sie sich neben meinen Avatar kauerte, um die Wiederbelebung zu starten, ging auch er neben uns in die Hocke, um seine Heilerin zu decken, während sie ihre Arbeit tat ...
    21 ist nur die halbe Wahrheit!

  6. #186
    Member DeepThought's Avatar
    Join Date
    Aug 2017
    Location
    Österreich
    Posts
    162
    Die (M)Odyssee - Tag 69

    Gott, wie einfach es doch war, Waffen mit den passenden grünen Mods zu bestücken.
    Denn die gibt es bei den Händlern einfach so zu kaufen.
    Man geht hin, sucht so lange, bis man die vier passenden Teile gefunden hat, pfropft sie auf die Knarre ... und das war's!
    Seit Tagen aber versuche ich das Selbe mit den hellblauen Versionen der Zusatzteile.
    Und es ist echt zum Würmer kriegen ...!

    Prinzipiell könnte in jedem Moment bei irgendeinem der Mod- oder Vorräte-Händler gerade die eine passende Modifikation erhältlich sein.
    Für 15 Minuten oder auch 50.
    Das weiss man ja nie so genau!
    Nur ... finden muss man sie.
    Also im richtigen Augenblick beim richtigen Händler stehen.

    Sucht man zum Beispiel ein Schnellnachlade-Magazin für das Sturmgewehr mit der Synergie "Assassine", kann es sein, dass man in wenigen Minuten regelrecht darüber stolpert ... oder tagelang vergeblich danach fahndet.
    Und da ich gerade damit beschäftigt bin, mein komplettes Waffenarsenal zu erneuern und gegen bessere Versionen auszutauschen, suche ich entsprechend verwirrt und verzweifelt nach so ziemlich Allem für so ziemlich Alles.

    Schon nach wenigen Stunden dämmerte mir langsam, worauf ich mich da eingelassen hatte.
    Zufällig findet man einen passenden Lauf für das LMG, wenig später einen Schaft für die Maschinenpistole. Die erste Bestückungsrunde geht ja noch recht flockig und locker, weil man fast überall irgendetwas finden kann, das irgendwo drauf passt.
    Knifflig wird es erst, wenn nur noch bestimmte Lücken im Sortiment klaffen. Wenn man eben zum Beispiel unbedingt ein Magazin mit "Assassine" braucht.
    Und sonst kein Anderes mehr.
    Denn dann findet man garantiert nur noch alles Andere.
    Bloss kein Magazin. Mit "Assassine".
    Jedes andere Magazin selbstverständlich schon.
    Das ist überhaupt kein Problem.

    Noch viel schlimmer aber wird es, wenn man die Komplexität des Unterfangens von Beginn an heillos unterschätzt hat.
    Denn irgendwann ist man sich plötzlich nicht mehr ganz so sicher, ob beim Sturmgewehr jetzt nur noch der Lauf oder vielleicht doch nur das Zielfernrohr zum Austauschen war. Sobald die Mods nämlich montiert sind, lässt sich nur noch feststellen, wie viele davon die Synergie der Waffe unterstützen.
    Nicht welche.
    Das hätte ich mir eventuell von Anfang an notieren sollen.
    Aber im Nachhinein ist man bekanntlich immer schlauer.

    Mal abgesehen davon, dass ein erklecklicher Teil der Synergie-Effekte nur begrenzt Sinn ergibt.
    Oder gar keinen.
    Wie zum Beispiel eine 5% höhere Chance auf das Auslösen eines Nano-Effektes.
    Auf einer Waffe, die gar keinen Nano hat!

    Nach mehreren Tagen der (M)Odyssee über die gesamte Landkarte, von einem Händler zum Nächsten, kann ich jetzt mit Sicherheit eines sagen: Ich hab's aufgegeben.
    Bei einigen meiner Waffen sind jetzt Teile der Synergien aktiv, bei anderen alle, bei vielen gar keine ... aber wenigstens haben jetzt alle wieder hellblaue Mods.

    Gegner abknallen kann man so oder so.
    Es lohnt einfach den Aufwand nicht mehr, noch länger zu suchen ...
    21 ist nur die halbe Wahrheit!

  7. #187
    Member DeepThought's Avatar
    Join Date
    Aug 2017
    Location
    Österreich
    Posts
    162
    Arkhunter's Survival Guide - Tag 70

    Ich bin ernsthaft am Überlegen, eine Art "Archenjäger-Überlebenshandbuch" zu verfassen.
    Für Neulinge könnte dies von immensem Nutzen sein.
    Alten Defiance-Hasen könnte man auf diesem Wege selbstverständlich nur wenig Erhellendes vermitteln, wenngleich der eine oder andere durchaus noch nützliche Tipp darin zu finden sein könnte.

    Ein wenig würde es darin allerdings fast zwangsläufig von typischen "No! Na!"-Hinweisen nur so wimmeln.
    Wie zum Beispiel diesem hier:

    - Wenn Du kurz vor einer Strassensperre hältst, um mit quergestelltem Quad hollywoodmässig das Feuergefecht aufzunehmen, gehe nicht hinter Deinem Gefährt in Deckung. Es wird Dir nur sehr kurzfristig Schutz bieten. Entweder weil es binnen Sekunden in Fetzen geschossen wird oder weil es sich in weiser Voraussicht nach kaum nennenswert längerer Zeitspanne in Luft auflöst.

    Oder diesem:

    - Wenn Du mit Waffen mit erfreulich hoher Kadenz in die Schlacht ziehst, vergewissere Dich zuerst, dass sich eine Munitionsbox nicht allzu weit von Dir entfernt befindet. Lange Wege zur nächsten Nachfüllstation können sich als Dein letzter Fehler erweisen.

    Oder diese da:

    - Schiess auf die besonders gefährlichen Feinde nur mit Waffen, die erkennbar weniger Schaden anrichten, als die Deiner Mitspieler. Du wirst diesen Hinweis verstehen, wenn Du das erste Mal die ungeteilte Aufmerksamkeit eines Gestählten Bollwerkes auf Dich gezogen hast, weil es zu dem Schluss kam, dass Du sein momentan bedrohlichstes Problem verkörperst.

    - Auch wenn Deine Archenjäger-Kameraden im Zuge eines Grossen Archenfalles mit Höchstgeschwindigkeit von einem Schauplatz zum nächsten rasen, versuche Deine Reisegeschwindigkeit an das Gelände einerseits sowie Deine Fahrkünste andererseits anzupassen. Du wirst Deine Chancen, früh genug anzukommen, beträchtlich erhöhen, wenn Du nicht alle fünfzig Meter in einem anderen Hindernis steckst.

    - Wenn Du Dich auf einem EGO-Level unter 6000 an der Seite von vollständig entwickelten Mitstreitern in ein Gefecht wagst, nimm stets jene Gegner ins Visier, die sich von Dir am weitesten entfernt befinden. Wenn diese dann vergeltungstrunken zum Gegenschlag ausholen, ist es hilfreich, ein oder zwei andere Spieler zwischen sich und dem Feind zu wissen, die noch vor Dir in den Genuss der gegnerischen Reaktion kommen.

    - Wenn Du mit Waffen zu schiessen beginnst, deren Projektile beim Aufschlag explodieren, vergewissere Dich zuerst, ob sich das nächste potentielle Hindernis auch weit genug von Dir entfernt befindet. Beachte allerdings, dass es Hindernisse gibt, die sich im Zuge eines Kampfes möglicherweise auf Dich zubewegen und damit den gesundheitlich unbedenklichen Mindestabstand unterschreiten könnten. Hindernisse, die derartiges Verhalten an den Tag legen, stellen übrigens normalerweise Feinde dar und dürfen bekämpft werden.

    Ja, man könnte wohl hunderte sehr nützlicher Anweisungen in solch einem Ratgeber verpacken!
    Und sie beruhen auf praktischen Erfahrungswerten und einem ausgeklügelten Fehlervermeidungssystem.
    Andererseits ... wer da selber nicht dahinterkommt, dem hilft so ein Buch vermutlich auch nicht mehr ...!
    21 ist nur die halbe Wahrheit!

  8. #188
    Member Neutronenstern's Avatar
    Join Date
    Feb 2015
    Location
    Germany
    Posts
    560
    Quote Originally Posted by DeepThought View Post

    Schon nach wenigen Stunden dämmerte mir langsam, worauf ich mich da eingelassen hatte.
    Zufällig findet man einen passenden Lauf für das LMG, wenig später einen Schaft für die Maschinenpistole. Die erste Bestückungsrunde geht ja noch recht flockig und locker, weil man fast überall irgendetwas finden kann, das irgendwo drauf passt.
    Knifflig wird es erst, wenn nur noch bestimmte Lücken im Sortiment klaffen. Wenn man eben zum Beispiel unbedingt ein Magazin mit "Assassine" braucht.
    Und sonst kein Anderes mehr.
    Denn dann findet man garantiert nur noch alles Andere.
    Bloss kein Magazin. Mit "Assassine".
    Jedes andere Magazin selbstverständlich schon.
    Das ist überhaupt kein Problem.
    Das wird dir noch häufiger passieren. Ich hab irgendwann schon die Theorie aufgestellt, das dieses Spiel genau merkt WAS du grad am dringensten brauchst/suchst --- und dann dafür sorgt das du es niemals findest!

    Quote Originally Posted by DeepThought View Post
    Noch viel schlimmer aber wird es, wenn man die Komplexität des Unterfangens von Beginn an heillos unterschätzt hat.
    Denn irgendwann ist man sich plötzlich nicht mehr ganz so sicher, ob beim Sturmgewehr jetzt nur noch der Lauf oder vielleicht doch nur das Zielfernrohr zum Austauschen war. Sobald die Mods nämlich montiert sind, lässt sich nur noch feststellen, wie viele davon die Synergie der Waffe unterstützen.
    Nicht welche.
    Das hätte ich mir eventuell von Anfang an notieren sollen.
    Aber im Nachhinein ist man bekanntlich immer schlauer.
    In der "Verwertungsmatrix" kannst du ne ganze Menge Zeug mit deinen Waffen machen. Unter anderem auch Nachschauen welche Mods du verbaut hast. Entweder du gehst direkt in die Verwertungsmatrix und dort auf "Mods abrufen", nun hast du auf der rechten Seite die Mods, um zu sehen welche Synergie sie haben mußt du den jeweiligen Mod nur anklicken.

    ACHTUNG: Das Spiel friert bei dieser Aktion gerne mal ein.

    Der schnelle Weg: Im Inventar Rechts-Klick auf die Waffe und auf "Mods anbringen" klicken. Du kommst nun in die Verwertungsmatrix und wirst noch einmal gefragt was du machen möchtest. Hier nun auf "Mods abrufen" und wie schon erklärt Mods angucken.

    ACHTUNG: Im Inventar NIE direkt auf "Mods abrufen" klicken, die Aktion wird sofort ausgeführt und die Waffe ist zerstört!
    PC/EU - Neutronenstern
    Char1: Lunia Vibes; Char2: Aymee Vibes; Char3: Taja ria; Char4: Meeka; Char5: Therelia; Char6: Ne'nani
    PTS - Neutronenstern
    Char1: Lunia Vibes; Char2: Meeka
    PC "Ignatz":
    AMD Athlon 64 x2 4400+ - 3 Gb DDR2 - Nvidia GF 9600 GT 512mb OC @ 1440x900

  9. #189
    Member DeepThought's Avatar
    Join Date
    Aug 2017
    Location
    Österreich
    Posts
    162
    Die Waffe des Tages - Tag 71

    Es gibt so Tage, da versucht mir das Game mittels Drop-Loot ständig, eine bestimmte Art von Waffe anzudrehen.
    Oder zumindest könnte man den Eindruck bekommen, dass ihm das ein Anliegen ist.
    Und meistens merkt man das schon in der ersten halben Stunde nach dem Einloggen.
    Was man da so vom Boden aufsammelt, scheint irgendwie das Motto das gesamten Tages zu werden.
    Heute ist zum Beispiel LMG-Tag!
    Gestern war mehr so der Schrotflinten-Schwerpunkt.
    Und vorgestern hatte ich nach einem ausgedehnten Streifzug durch Paradise das Inventar voll mit erbeuteten Pistolen.
    Heute aber sind es Leichte Maschinengewehre.

    Vor allem die LM-12 und LM-43 dominieren das Geschehen.
    Allein in den zwei Stunden zwischen 10 und 12 Uhr hab ich locker eineinhalb Dutzend von den Dingern in sämtlichen Variationen eingesammelt. Das gesamte Farbspektrum rauf und runter und alles zwischen nackt und jedem Nano-Effekt.
    Dabei kann ich die Knarren absolut nicht ausstehen.

    Nicht nur, dass sie aussehen, als hätte sich ein Kleinkind am Wasserfarbenkasten zu schaffen gemacht und dabei zufällig ein Maschinengewehr gefunden, sie haben auch noch das Problem, so derartig zu streuen, dass selbst mit voller Modfikation und Zielfernrohr immer noch die Hälfte der Munition ungenutzt bis zum Horizont reist, sobald der Gegner weiter als fünf Schritte entfernt steht.
    Ausserdem: Das LMG-Problem hab ich längst mit einem Ex Inanis Mazu Disruptor gelöst.
    Der pulvert zwar die 500 Schuss aus dem Lauf, bevor man das Wort "Nachladen" überhaupt fertig gedacht hat, aber dafür sind im Zielmodus 90% der Geschosse auch recht exakt in die gewünschte Richtung unterwegs.
    Ich brauche also überhaupt kein LMG mehr.
    Zumindest nicht in absehbarer Zeit.
    Defiance scheint das aber heute völlig anders zu sehen und will mir unbedingt so ein Donnerbringer-Ding schmackhaft machen.

    Es wirkt schon regelrecht aufdringlich, wenn man nach einem stinknormalen Hellbug-Archenfall plötzlich drei von den Dingern am Boden findet. Natürlich spachtle ich sie trotzdem aus dem Dreck und schleppe sie zum nächsten Händler, um sie in nutzbringende Scrips umzuwandeln, aber ein bisschen mehr Abwechlsung im Sortiment wäre mir trotzdem willkommen.
    Immerhin bin ich ein neugieriger Mensch und möchte mal Dies und mal Jenes ein wenig durchtesten.
    Aber da hab ich heute wohl wieder mal Pech gehabt.

    Wenn man mal dreissig verschiedene LMGs verkauft hat, kann man sich ja zur Abwechslung wieder was Kostspieliges gönnen.
    Vielleicht eine Lockbox, in der man irgendwelche interessanten Kanonen findet.
    Gedacht, getan, mache ich mich auf zum nächsten Händler-Standort, fische mir eine Rekruten-Lockbox aus dem komischen Knubbel-Behälter am Boden - vorwiegend in der Hoffnung, mal wieder über 20 Stück Archenkraft zu stolpern - und werfe dann einen Blick auf die beiden Knarren, die mir per Zufallsfunktion zugewürfelt wurden.
    Das Ergebnis: Ein grüner LM-12 und ein hellblauer LM-43.

    Also gut, Du hast gewonnen!
    Ich niete mit dem LM-43 ein paar Raiders um an einer Strassensperre, fahre dann zum nächsten Händler, verkaufe die nutzlose Knarre wieder und das war's dann.
    Hoffentlich!

    Siehst Du, Defiance!?
    Ich hab mit einem LMG geschossen!
    Geht's Dir jetzt besser?
    21 ist nur die halbe Wahrheit!

  10. #190
    Member DeepThought's Avatar
    Join Date
    Aug 2017
    Location
    Österreich
    Posts
    162
    (K)Eine ruhige Nacht - Tag 72

    Es ist so eigenartig ruhig im Paradies.
    Seit Stunden tut sich wenig bis gar nichts.
    Ein einziger, schlapper Grosser Archenfall.
    Aber nur die doofen Schrottschläger.
    Da lohnt die weite Anreise gar nicht, der Progenitor-Kern ist sowieso nach drei Minuten schon im Eimer.

    Hie und da ein Kleines Archenfällchen, mal Dunkle Materie, mal ein paar Mutanten.
    Ansonsten: Tote Hose!

    Alamo ist heute Vertragsarbeit.
    Nein danke!
    Aber hinfahren und zugucken, wie ein paar andere Archenjäger nach zehn Minuten die Nerven wegschmeissen ... warum nicht?!
    Nur ... da kommt Keiner.
    Will sich wohl niemand antun heute Nacht.
    Sogar hier ist es langweilig.

    So zum Spass fische ich einen grossen Archenfall aus dem Orbit.
    Mal gucken, ob ich den allein gebacken kriege.
    Aber es kommen noch zwei Andere dazu und nein ... wir kriegen das nicht gebacken!

    Dann jedoch ploppt die Gruppeneinladung auf.
    Die Schlafgestörten haben sich gefunden!
    Und ab hier beginnt die Geschichte reichlich hektisch zu werden.
    Eine Reihe an Überfällen, ein Volge-Schwarm, die eine oder andere Koop-Mission, dann ein Grosser
    Plagegeister-Archenfall und schliesslich ... Silicon Valley.

    Solche Massen an Munition hab ich noch nie verpulvert in Defiance.
    Zu zweit kämpfen wir uns durch Archenfälle und Überfälle, scheitern an den Shrill, kriegen mit Müh und Not die Pilger in den Griff und rasen mit dem Auto herum.
    Aber selbst mit meinen besten Waffen schramme ich hier permanent am Abserviertwerden entlang.
    Level 4000+ und der Wahnsinn hier ist mir immer noch zu steil.
    Auch zu zweit sind wir fast chancenlos gegen diese Feinde.
    Zum ersten Mal überhaupt gehen mir sogar die Munitions-Spikes aus.
    Von den Rüstungsreparatur- und den Heilungs-Stims bin ich das ja schon gewöhnt, aber die Muni-Spikes ...!?
    Das ist mal ganz was Neues!

    Am Ende dieser - meiner bisher erst zweiten längeren - Operation in SV hat sich leider nichts Erwähnenswertes in meinem Inventar eingefunden. Die Beute war nur so lala, obwohl ich feststellen musste, dass mir erkennbar mehr blaues Material in die Hände fällt dort.
    Allerdings nichts, das ich nicht schon hatte oder unbedingt brauchen würde.

    Silicon Valley wird noch länger auf mich warten müssen.
    Den Problemen dort unten kann ich mich noch immer nicht wirklich erfolgreich entgegenstemmen.
    Nur auf die Hinterhältige kann ich dort agieren: Mit der Scharfschützenwaffe, aktiver Tarnung bei Bedarf und aus grosser Distanz.
    Guerillataktik funktioniert auch in SV recht gut.
    Zuschlagen und sich absetzen.
    Die grossen Erfolge aber bringt das natürlich nicht.
    Aber immer noch besser, als im Minutentakt abzunippeln ...
    21 ist nur die halbe Wahrheit!

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts