+ Reply to Thread
Page 2 of 21 FirstFirst 1 2 3 4 12 ... LastLast
Results 11 to 20 of 210
  1. #11
    Member DeepThought's Avatar
    Join Date
    Aug 2017
    Location
    Österreich
    Posts
    162
    Friendly Fire - Tag 5

    Im Towers Steinbruch tobt ein richtiger kleiner Krieg.
    Und ich stecke mittendrin.
    Warum genau das Ganze hier so zum völligen Chaos ausgeartet ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Irgendwie waren plötzlich drei oder vier weitere Spieler da und die Gegner spawnten entsprechend wie Pilze aus dem Boden. Mir bleibt kaum mehr, als wirr um mich zu ballern und zu versuchen, irgendwo eine gute Deckung in einer noch halbwegs ruhigen Ecke zu finden.
    Gedacht, getan, im hektischen Zick-Zack hinter eine Art Stahlcontainer dicht an einer Mauer und dann - mit garantiert freiem Rücken - draufhalten, was die Wumme hergibt.

    Links vor mir ist eine Vereengung zwischen einer Wand und ein paar Containern, sie kanalisiert mir die Feinde auf einen schmalen Bereich, in den ich nur noch mit dem Disruptor reinpulveren muss. Alles, was in meine Richtung kommt, muss da durch. Entsprechend leicht kann man die Figuren der Reihe nach umnieten.
    Ringsum wird geballert, dass man denken könnte, die Welt geht unter.
    Wer wann warum wohin was genau gerade abfeuert lässt sich nicht mehr feststellen. Und mir nimmt das vielgeschossige Geblitze meines Disruptors noch zusätzlich die Sicht.

    Sieben oder acht um die Ecke stürmende Gegner hab ich schon ausgeschaltet, als ich vor mir eine Figur niederbrechen sehe, die mir genau in meine Salven gerannt sein muss. Und darüber entdecke ich ein violettes Pfeilchen.
    Himmelherrgottnochmal!
    Echt jetzt?
    Hab ich gerade einen anderen Spieler weggepustet?
    Geht das überhaupt?

    Es ist nicht das erste Mal, dass ich versehentlich auf einen Player feuere und ich selber wurde auch schon mehrmals von einem Mitspieler beharkt. Das kommt vor in der Hitze des Gefechts.
    Aber zum ersten Mal sehe ich, dass der Beschossene zu Boden geht währenddessen.
    Allerdings könnte in dem chaotischen Kugel- und Granatenhagel ringsum auch jede andere Figur dafür verantwortlich sein.
    Und ... kann man einen anderen Spieler überhaupt abknallen, wenn man nicht im PvP-Modus spielt?

    Ungeklärte Fragen also.
    Und absolut keine Gewissheit über die wahren Ereignisse.
    Aber ich werde das mulmige Gefühl einfach nicht los, dass ich da mein erstes Friendly Fire - Opfer auf dem Gewissen habe!
    21 ist nur die halbe Wahrheit!

  2. #12
    Member Neutronenstern's Avatar
    Join Date
    Feb 2015
    Location
    Germany
    Posts
    558
    Welch kaltblütiger Archenjäger...erschießt einfach seine Mitspieler... tztztz

    Nein, keine Sorge. Es gibt (leider) kein Friendly Fire in Defiance.
    Obwohl...über kleine Umwege schon. Also wenn du Fässer zerschießt kann das einem Low-Level schon das Leben kosten, wenn er zu nah dran stand. Manche sterben auch durch explodierende Hellbugs...
    Aber so ganz direkt durch deine Waffe...also wenn du das willst, dann musst du dich bei den Jungs von Echelon melden. Die rekrutieren ständig neue Archenjäger die sie dann gegeneinander antreten lassen. Allerdings ist Captain Grant ein harter Hund, der nimmt wirklich jeden auf. Ganz egal welche Ausrüstung und EGO-Level. Du bekommst keine Waffen und Schilde gestellt, die musst du schon selbst mitbringen und es gibt auch kein vorbereitendes Training. Wenn du bei Echelon mitmachst wirst du sofort ins kalte Wasser geschmissen und wirst dich gegen erfahrene Echelon-Agenten durchsetzen müssen.
    Ich empfehle dir erst dein Waffenarsenal aufzustocken, Erfahrungen zu sammeln und dich dann erst bei denen zu Melden.

    Dem PvP musst du immer Beitreten. Ausversehen gerät man da nicht rein. Selbst wenn du dich in dem großen lila Schattenmission-Kreis bewegst kann dir nix passieren. Du kannst den Leuten zuschauen und sie nerven (immer schön wenn so lila Punkte sinnlos in der Gegend rumballern und man den wahren Feind dadurch nicht bemerkt) aber zum mitmachen musst du schon aktiv Beitreten.
    Das geht entweder direkt über die Map wenn der lila Kreis zu sehen ist. Ansonsten über die Echelon-Söldner an den Schnellreisepunkten oder (am einfachsten) über das Schnellmenü.
    ...über die "N" Taste gehts, glaub ich, auch.
    PC/EU - Neutronenstern
    Char1: Lunia Vibes; Char2: Aymee Vibes; Char3: Taja ria; Char4: Meeka; Char5: Therelia; Char6: Ne'nani
    PTS - Neutronenstern
    Char1: Lunia Vibes; Char2: Meeka
    PC "Ignatz":
    AMD Athlon 64 x2 4400+ - 3 Gb DDR2 - Nvidia GF 9600 GT 512mb OC @ 1440x900

  3. #13
    Member DeepThought's Avatar
    Join Date
    Aug 2017
    Location
    Österreich
    Posts
    162
    Oh wow!
    Da tun sich ungeahnte Schattenwelten auf. Echelon, Schattenmission-Kreis ... Das kann ja noch interessant werden! Aber erst mal streife ich allein umher und lerne mit dem Game umzugehen. Wenn ich mal sattelfest bin und entsprechend hochgelevelt habe, könnte sowas aber eine interessante Option werden.

    Eine ganz andere Frage hab ich aber noch: Gibt es eine Möglichkeit, die roten und violetten Pfeilchen über den Köpfen abzuschalten? Ich spiele ungern mit einer Art "Gefechtsfeldradar", das mir Feinde und Verbündete durch Mauern und Hügel hindurch anzeigt. Das ist so unrealistisch. Ich würde lieber so zocken können, dass ich vollends darauf angewiesen bin, was ich wirklich sehen oder hören kann.
    In den Games, die nur offline gespielt werden und die ich hobbymässig modifiziere ist das immer das erste, was ich abschalte. Aber Online-Spiele kann ich als User leider kaum beeinflussen.
    Möglicherweise aber gibt es eine Einstellungs-Option, die ich noch nicht entdeckt habe und die das erlaubt!?
    21 ist nur die halbe Wahrheit!

  4. #14
    Member Neutronenstern's Avatar
    Join Date
    Feb 2015
    Location
    Germany
    Posts
    558
    Das Spiel und seine Mechaniken kennen und verstehen zu lernen, ist eine sehr vernünftige Einstellung. Gibt schon genug die grundlos "cheater!" schreien.

    Die Pfeile wirst du wohl nicht wegkriegen. Es gibt die Möglichkeit dir nur Teile des Namens zB nur Char-Namen Anzeigen zu lassen. Aber die Pfeile werden bleiben. Die sind teilweise aber auch sehr praktisch wenn Gegner sich mal irgendwo hinbuggen wo sie nicht hingehören. An dem Pfeil kannst du dann erkennen das er im Felsen steckt. Falls das passiert: Massenkanonen, Shrill-Granaten und Schwerter können helfen. (Ein Schwert kannst du ohne DLC nur aus der Elite-Lockbox ziehen, für die du eine Keycode-Erweiterung brauchst oder etwas tricksen musst.)

    Im PvP ist das nervig. Da kannst du mit Sniper-Gewehren die roten Pfeile auch durch Wände und so sehen. Kommt das ahnungslose Opfer dann um die Ecke gibts gleich ne Kugel zwischen die Augen. Der Schütze wird dann Cheater genannt. *lach* Das meinte ich mitunter auch mit: Game-Mechanik lernen.
    PC/EU - Neutronenstern
    Char1: Lunia Vibes; Char2: Aymee Vibes; Char3: Taja ria; Char4: Meeka; Char5: Therelia; Char6: Ne'nani
    PTS - Neutronenstern
    Char1: Lunia Vibes; Char2: Meeka
    PC "Ignatz":
    AMD Athlon 64 x2 4400+ - 3 Gb DDR2 - Nvidia GF 9600 GT 512mb OC @ 1440x900

  5. #15
    Member acidman's Avatar
    Join Date
    Oct 2014
    Location
    Germany
    Posts
    269
    Nein , es gibt keine Möglichleit diese abzustellen.
    Selbst wenn man den Cache des Grafikspeichers runterschraubt (damit das Spiel auf älteren Rechnern schneller läuft) ist die Reihenfolge des Bildaufbaus : Landschaft , Environment , die schicken ^ über den Köpfen und dann Feinde und zuletzt die Mitspieler

    Mit diesem Trick spielen aber auch alle im PVP ! Du sieht halt deinen Gegner schon durch Wände an den ^.
    Wer dies nicht nutzt , ist selber Schuld und soll sich dann nicht wundern , daß man dauernd abgeschossen wird


    Edit : Sternchen war schneller

  6. #16
    Member DeepThought's Avatar
    Join Date
    Aug 2017
    Location
    Österreich
    Posts
    162
    Och, wie schade!
    Ich hab mir in Fallout 3 und 4 mit einem selbstgebauten Plugin diese "Fernwahrnehmung" abgestellt und damit ein extremes Feeling geschaffen. Man muss so höllisch aufpassen dann, weil um jede Ecke der Tod überraschend lauern könnte. Insbesondere nachts kriegt man da die volle Panik und ballert sinnlos auf jeden verdächtigen Schatten. Fast wie in einem echten Krieg! Für Adrenalinjunkies wärmstens zu empfehlen!

    Ach ja, die klassischen "Ich-stecke-in-der-Grafik-fest"-Defekte. Die gibt es leider in jedem Game. Die sogenannte "Collission-Geometry" funktioniert nie hundertprozentig. Obwohl die Spawn-Marker stets einen guten Meter über den Boden gesetzt werden und abseits von Mauern, Felsen oder sonstigen "festen" Gegenständen, tauchen die Kreaturen und NPCs immer wieder irgendwo hinter diesen Kollissions-Flächen auf. Und dann stecken sie fest. Nichtmal Game-Designer können sagen, warum das passiert. Theoretisch unmöglich, praktisch alltäglich. Ich hab mich schon mit vielen anderen Moddern darüber unterhalten, aber keiner hat eine praktikable Lösung gefunden.
    Damit muss man einfach leben.
    Vielleicht wird die Technologie hinter den Game-Engines das irgendwann beheben können, aber bis dahin ist kein Kraut dagegen gewachsen.
    21 ist nur die halbe Wahrheit!

  7. #17
    Member acidman's Avatar
    Join Date
    Oct 2014
    Location
    Germany
    Posts
    269
    Ich warte eigentlich auf den Tag X deines Reiseberichtes der folgendes beinhaltet (oder so ähnlich) ....

    Da stand ich dann beim Händler und kaufte mir einen mod für meine neue schöne Wumme und als ich diesen installieren wollte , muß ich wohl eingeschlafen sein , weil mein Mädchen sich nicht mehr bewegte Oder Schockstarre ?
    Dann bin ich wieder aufgewacht und war nicht mehr in Mount Tam sondern wieder zu Hause :-/ ..... weil das Spiel abgestürzt ist

    Sorry , aber das wirst du auch noch erleben

  8. #18
    Member DeepThought's Avatar
    Join Date
    Aug 2017
    Location
    Österreich
    Posts
    162
    Bis jetzt läuft es tadelloser als jedes andere Spiel vorher. Ich bin selber ganz erstaunt, weil das noch nie so war. Selbst 12 Stunden Dauerzocken brachten kein Ruckeln, kein Mucken, kein Freezen, keinen Crash ... das grenzt an ein Wunder!
    21 ist nur die halbe Wahrheit!

  9. #19
    Member DeepThought's Avatar
    Join Date
    Aug 2017
    Location
    Österreich
    Posts
    162
    Hero of the Day - Tag 6


    Ich sitze in der Tinte.
    Aber sowas von.
    Bis Oberkante Unterlippe.
    Dabei hat alles ganz harmlos begonnen. Mit einem Spaziergang durch eher leere Landschaften.
    Hin und wieder eine kleine Ballerei zum Auslockern, mit dem Ergebnis, dass ich meine Munitionsvorräte ziemlich reduziert habe.
    126 Schuss für den Disruptor und 32 Patronen für das Scharfschützengewehr.
    Mehr ist nicht mehr da!
    Da erspähe ich links unter mir im Tal neben der Strasse eine Munitionsbox.
    Nichtsahnend rutsche ich den Steilhang runter, bleibe auf etwa halber Höhe an einem Felsvorsprung stehen und gucke mich durchs Zielfernrohr um. Hinter einer Geländekante erspähe ich einen Kopf.
    Wer kann da schon widerstehen?
    Ein markerschütterndes "Kawumm!" aus den Kopfhörern knutscht meine Trommelfelle.
    Der Getroffene taumelt.
    Dreht sich zu mir.
    Sprintet los.
    Gefolgt von gut einem halben Dutzend seiner Kameraden.
    Oh! Oh!
    So also sehen Volge aus!

    Das Dumme ist, dass sie zurückschiessen.
    Und zwar ziemlich wirkungsvoll!
    Drei Sekunden Trommelfeuer und dieses besorgniserregende "Piep! Piep! Piep!" ertönt.
    Sofort in die Hocke, Kopf runter! Warten bis sich der Schutzschild regeneriert hat. Dann wieder hoch, einen willkürlich erwählten Schädel ins Fadenkreuz und wieder "Kawumm!".
    Das Problem wird schnell offensichtlich: es hat kaum einen nennenswerten Effekt!
    Da unten stehen sieben oder acht Monster im Halbkreis, die ich mit meinen letzten paar Kugeln garantiert nicht unter Kontrolle bekomme. Zurück kann ich nicht, der Steilhang ist unpassierbar. Nach vorne kann ich auch nicht, denn sobald ich die Birne aus meiner Deckung strecke, werde ich mit Geschossen zugepflastert, dass es nur so prasselt ringsum.
    Nach links oder rechts scheidet auch aus.
    Alles deckungslos!
    Der einzige Vorteil: Sie können nicht zu mir rauf, weil es unter mir ebenso steil weitergeht, wie hinter mir.

    Die nächste Viertelstunde vergeht eher entmutigend.
    Kopf aus der Deckung, "Kawumm!", Feuererwiderung, "Prassel!", "Piep! Piep! Piep!", Kopf runter, Schild aufladen lassen.
    Und natülich schiesse ich auch noch in zwei Drittel der Fälle daneben vor Panik!
    Ich überlege fieberhaft, wie ich da wieder rauskomme, aber mir will einfach nichts Brauchbares einfallen.
    Und dann ... kurz bevor ich meine letzte Munition verballert habe, hat Gott Erbarmen mit mir!

    Aus östlicher Richtung donnert ein Auto herbei. Ich seh den roten Flitzer schon von Weitem kommen, wie er sich die kurvige Strasse entlangschlängelt.
    Kurz vor den Volge kollert ein Ava aus dem Gefährt und richtet sich auf.
    Er sieht aus, als wäre er aus der letzten Star Wars - Episode entlaufen.
    Und seine Rüstung harmoniert farblich exzellent mit seiner überdimensioniert wirkenden Knarre.
    Der Mann hat Geschmack, das muss man ihm lassen!

    In der nächsten Sekunde bricht ein wahres Höllenfeuer über die Volge herein, die sich erkennbar hirnträg in seine Richtung zu wenden begonnen haben. Keine Ahnung, womit der Junge da rumschiesst, aber das Ergebnis ist ein flammendes Inferno. Keine zwanzig Sekunden später kehrt unerwartete Stille ein.
    Vöglein zwitschern, Rauchwölkchen kräuseln empor, ein paar Volge-Leichen brennen noch kurz nach ... da hüpft der Knabe wieder in seinen Wagen und braust kommentarlos davon.
    Nichtmal die Beute hat er eingesammelt.
    Er ist also auch bescheiden!

    Etwas verstört aber merklich beeindruckt blicke ich dem davonbrausenden Sportflitzer hinterher, bis er im Sonnenuntergang verschwindet. Dann tippe ich rasch "THANK YOU!!!" in den Chat.
    In Grossbuchstaben!
    Mit drei Rufzeichen!
    Aber er antwortet nicht.
    Ein Gentleman geniesst und schweigt!

    Da geht er hin ... mein edler Ritter in schimmernder Rüstung.
    Mein furchtloser Held, der mich aus höchster Not in letzter Sekunde errettet hat!
    Hach!

    ...
    ...

    ???

    Herrgott!
    Defiance tut mir echt nicht gut!
    21 ist nur die halbe Wahrheit!

  10. #20
    Member DeepThought's Avatar
    Join Date
    Aug 2017
    Location
    Österreich
    Posts
    162
    Drüben auf dem Hügel - Tag 7

    Ich hatte einen richtig schlimmen Arbeitstag und komm' geladen wie 'ne Duracell nach Hause. Da kann gepflegter Ingame-Aggressionsabbau nicht schaden!
    Wo ich g'rade auf der Eisernen Dämonen Ranch erwache, noch mal schnell 'ne Runde Ex Inanis shoppen, da fühlt man sich gleich sehr viel vorbereiteter.
    Das Quad trägt mich danach in Richtung Süden, bis auf einer Hügelkuppe eine Strassensperre sichtbar wird. Aus einem Strauch heraus betrachte ich die Szenerie im Zielfernrohr.

    Das Volge-Gesocks erinnert mich doch irgendwie an Höhlentrolle aus den "Herr der Ringe"-Filmen.
    Die kommen mir gerade recht!
    Erstens bin ich heute übelst auf Krawall gebürstet und zweitens haben wir ohnehin von gestern noch 'ne Rechnung offen.
    Dann wollen wir doch den Hackfressen da oben mal in aller Höflichkeit erläutern, was so abgeht, wenn mein Ava-Girlie ihre Tage hat!
    Die weisse Rauchspur, die die Sniperwaffe zieht, endet mitten in der ersten Volge-Visage. Ein zweiter und ein dritter folgen, dann kippt das Biest nach hinten weg.
    Die Spiele sind nun hiermit offiziell eröffnet!

    Noch bevor sie halbwegs überringeln, was gerade Phase ist, hat ein zweiter Troll wegen Kopfschmerzen beschlossen, sich spontan ein bisschen hinzulegen.
    Ich glaub, ich mag die neue Sniper-Wumme, die ich gestern aufgelesen hab!
    Aber eigentlich will ich näher ran!
    Also nichts wie los in Schlangenlinien, mitten durch das aufgeflammte Gegenfeuer.

    Der Disruptor ist schon durchgeladen, als ich einen quergestellten LKW erreiche, um die Deckung auszunutzen, bis die Pfeiffen nachladen müssen. Kaum kehrt kurze Stille ein, spring ich auf und sprinte los. Um aus nächster Nähe in die Fratze eines dieser Monster abzuladen, was das Magazin so hergibt.
    Nummer Drei hat ausgespielt für heute!

    Im Gewirr der Strassensperre laufe ich chaotisch um die Hindernisse, pumpe kleine Lichter um mich und radiere Ziel um Ziel - meist von hinten kommend - ungespitzt in Grund und Boden.
    Heute läuft es wirklich prima!
    Bis mit einem Lichtblitz etwas vor mir auftaucht, das wohl gut und gerne zweimal grösser als mein Ava-Mädchen ist.
    Erst die hässlichen Gesichter dieser Höhlentroll-Verschnitte und jetzt auch noch Sauron höchstpersönlich?
    Bin ich hier in Mittelerde?

    Diese üble Kreatur hat den Vorteil, nicht zu schiessen.
    Sie schlägt eben einfach zu! Und das hat sich echt gewaschen!
    Ich bin gezwungen, Abstand einzuhalten, was nicht ganz so leicht ist, weil das Monster beamen kann. Sobald man ihn zu viel beharkt hat, ploppt er weg ins Nirgendwo, um dann ganz woanders überraschend wieder aufzutauchen.
    Meistens hinter mir!
    Wo auch sonst?

    Immer in Bewegung bleiben!
    Bloss nicht allzu lange an dem selben Fleck verharren!
    Und sobald er seine Schnauze raustreckt, reingebuttert, was sich machen lässt.

    Minutenlang tänzel ich mit dem Biest umher, ehe sein Schutzschild einknickt.
    Hoffnung keimt auf!
    Jetzt aber so richtig draufgehalten!
    Magazin um Magazin leert sich. Bald ist Ebbe in der Muni-Box.
    Dann bleibt mir nur, auf die zweite Konstellation umzuschalten. Da hab ich eine Art LMG mit vollen 500 Schuss, das mich retten könnte. Aber jetzt - in dieser Stressituation - ins Menü, dort umschalten und abwarten, bis das Inventar neu geladen ist ... das überleb ich garantiert nicht!

    Mir bleibt aber nichts Anderes übrig!
    Also weg vom Ort des Geschehens im gestreckten Galopp!
    Gerade Linie auf irgendeinen Baum zu und hoffen, dass ich schnell genug bin.

    Immer wieder piept mein Schutzschild auf, immer wieder bin ich knapp davor, abzunippeln.
    Dass ich bis hierher bestanden habe, hat mit Können gar nichts mehr zu tun.
    Das war nur verdammt viel Glück!
    Dann riskier ich's also!
    Warte zitternd, bis das LMG in meinen virtuellen Händen auftaucht.
    Krieg von hinten schon eins übergezogen.
    Und dann fahr ich herum!
    Das Fadenkreuz fokussiert genau in seine Fresse ... 174 Schuss im Dauerfeuer folgen!
    Schöne Grüsse aus dem Auenland, Du fiese Bestie!!

    Als mein Ava automatisch nachlädt, bricht das Monstrum nieder.
    "So will ich das sehen!" trällert mir mein Ego-Implantat ins Ohr.
    Und ich kann noch gar nicht glauben, was da gerade abgegangen ist.
    Hab ich ernsthaft eine Volge-Strassensperre angegriffen?
    Und erfolgreich aufgemischt?

    Tja, Sauron!
    Den Tag hast Du Dir sicher anders vorgestellt!
    Was wohl Deine Troll-Kumpane davon halten, dass Dich ein kleines Archenjäger-Mädchen im Alleingang nach Mordor heimgepustet hat?

    "Und?" fragt meine Mitbewohnerin betont süsslich. "Geht's Dir jetzt besser?"
    Sie hat die ganze Zeit hinter mir gestanden und zugesehen.
    "Jaaaa!" seufze ich erleichtert und lehne mich im Schreibtischsessel zurück.

    Und das ist kein bisschen gelogen ...!
    21 ist nur die halbe Wahrheit!

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts